Travel

Reisecheckliste USA

30. August 2016 // Eileen
outfit6

In genau EINEM MONAT sitze ich unter der karibischen Sonne und mache … richtig … NIX! Außer mich in bester Brathähnchen-Manier brutzelbraun bräunen. Dann werde ich auf St. Maarten Flugzeuge beobachten, Cocktails mit Schirmchen trinken und Früchte naschen, bis mir der Bauch wehtut. URLAUB, ich komme. Mein letzter Urlaub war im Februar mit Toko, Marie und Flo in Chicago. Nur war es dort eisig kalt – jetzt kann ich mich gepflegt mit leichtem Gepäck auf die Reise machen.  Bevor es losgeht, muss aber auch ich natürlich mir ein paar Gedanken zum Thema Reisen machen. Was packe ich ein – was brauche ich vor allem doch nicht? Ich bin zwar in den letzten drei Jahren sehr, sehr, sehr oft geflogen. Aber irgendwo bleibt man ja immer ziemlich dämlich im Kopf und denkt sich, dass man für 3 Tage New York und 5 Tage Karibik 32 Outfits braucht. Ist ja auch logisch – schließlich kann ich mich vor Ort dann schnell umentscheiden,…

Continue Reading

Travel

Meine Festival-Packliste

27. August 2016 // Eileen
seifenblasen

Irgendwann kommt immer die Zeit, da liege ich im Bett und sehne mir den Festivalsommer zurück. Mit all seinen irren Geschichten, lauten Bands, bunten Gestalten und einzigartigen Momenten. Mit all seinen Emotionen – mit genialen Bekanntschaften und schiefgelaufenen Plänen. Denn natürlich kann nicht alles klappen. Irgendwas geht doch immer schief – ob man darauf Einfluss nehmen kann, oder nicht. Dieses Jahr stand mein Festivalsommer zum Beispiel ganz im Zeichen von „lasst uns absaufen“. Meine ersten beiden Festivals – Rock am Ring & Hurricane – waren ein einziges Matsch-Vergnügen. Meine Dr. Martens waren NICHT HOCH GENUG, um durch die Schlamm-Massen zu waten. Also musste ich mir barfuß einen Weg vom überschwemmten Zelt zu den überschwemmten Toiletten bahnen. Oder wo immer ich auch hinwollte. Beim Hurricane waren wir das „Swimteam“, bei Rock am Ring konnten wir nichts anderes machen, als die geilste Zeit auf dem Zeltplatz zum leben zu erwecken: Bierchen trinken, Spiele spielen, SPAß HABEN. Auch meine Festivals danach waren echt…

Continue Reading

Fashion

Ghillie-Schnürung

21. August 2016 // Eileen
outfit7

Die Sache mit den Culottes nimmt Form an! Nach dem Pünktchen-Outfit folgt hier schon Look Nummer 2 mit einer sehr weiten, fließenden Culotte. Ich habe mich einfach direkt in die Spitze am Saum verliebt – UND bei Zara war die Culotte einfach mal von 50 auf 15 Euro reduziert. Das schrie einfach nach einem Schnapper!  Der Sommerlook ist ein bisschen schicker, als ich im Alltag sonst aus dem Haus gehe. Aber trotzdem locker genug, damit ich mich wirklich sehr wohl fühle. Die Bluse von Edited habe ich mir mal kurz vor Weihnachten gekauft und eigentlich ist sie super lang – aber auch in die Hose gestopft gefällt sie mir echt gut. Dazu trage ich übrigens noch einen Taillengürtel – um ein bisschen Form in das Outfit zu bringen. Denn bei einem Oversized-Hemd und einer weiten Hose sehe ich sonst schnell aus wie ein Klops. Fürs Gesamtbild kann so ein schmaler Gürtel, den man eh nicht direkt sieht, Wunder wirken Zu Culottes…

Continue Reading

Travel

next vacation

18. August 2016 // Eileen
collage3

Sale-Shopping DELUXXE! Ich habe nämlich gemerkt, dass die meisten meiner Arbeitskollegen erst im September so richtig in den Sommerurlaub fahren. Also dann, wenn es bei uns in Deutschland schon wieder Herbst wird (so laaaangsam), und wir die ganz dünnen Teile weiter nach hinten in den Schrank legen. Diese Sommer-Herbst-Phase ist übrigens meine liebste Jahreszeit. Es ist noch nicht kalt, aber auch nicht mehr irre warm (nicht, dass es diesen Sommer hier in Berlin besonders warm gewesen wäre ….). Jedenfalls kann man sich in seinen liebsten XXL-Cardigan kuscheln, mit Schokolade im Bett dem Regen draußen zuhören oder noch im Restaurant mit Decke auf dem Schoß draußen essen. Ich wünschte, diese Übergangsphase würde noch etwas länger andauern Aber heute geht’s nicht um kuscheligen Stick und meine Lust nach drölf Litern Kakao. Sondern SOMMER, SONNE, SALE-SCHNAPPER! Lace-BH, Mules, Floating Orange, Cardigan, Birkenstock-Sandalen, Strandtasche, Sonnenbrille, Karo-Kleid, Rosé-Rock, Geringeltes Kleid, Boho-Kleidchen Denn auch für mich geht’s im September wieder in den Urlaub. Ich habe es euch…

Continue Reading

Fashion

dots.

14. August 2016 // Eileen
outfit4

Willkommen zu einer Premiere auf Einzimmervollerbilder! Eileen trägt Culottes. Und fühlt sich darin sogar pudelwohl. Meine Freundin sagt zwar, dass diese Hosen aussehen wie „Clownshosen“. aber wenn ich mir so die Nachrichten Tag für Tag angucke, kann so eine kleine Portion clown’scher Komik nicht schaden. Man sollte jeden Tag auskosten, die kleinen Momente genießen und sich ausprobieren. Natürlich auch modisch. Wenn ich etwas auf dem „Dorf“ gelernt habe, dann dass die Leute eh komisch gucken und sich den Mund fusselig reden. Egal, was man trägt oder wie man sich verändert. Ob kaputte Hosen, Aufnäher auf Jeansjacken, blaue Strähnchen in den Haaren oder wilde Muster: Alles, was irgendwie nicht das Prädikat „besonders normal“ trägt, ist Gesprächsstoff. In den sechs Jahren, in denen ich jetzt schon blogge, bin ich was das angeht sehr viel selbstsicherer geworden. Ich experimentiere gerne – besonders mit Mustern und Formen. Bei den Farben bleibe ich mittlerweile lieber schlicht und trage Basics. Deswegen ist dieses Outfit auch sehr…

Continue Reading

Travel

Interior Update mit WestwingNow

12. August 2016 // Eileen
westwing6

Auf Instagram und auch auf Snapchat konntet ihr schon einen ersten Blick auf mein neustes Lieblingsteil erhaschen: Meinen mintgrünen Hocker! Heute zeige ich euch nicht nur das schmucke Schätzchen von WestwingNow, sondern noch ein paar weitere Ecken aus meinem WG-Zimmer in Berlin. Denn der letzte Interior-Post mit einem Update meines Zimmers ist doch schon verdammt lange her. Ich wohne auf etwa 25qm und habe als WG-Mitglied keine eigene ganze Wohnung, sondern ja eigentlich nur diese vier Wände. Zumindest ist das hier mein Rückzugsort, meine Ruhe-Oase und mein kleines eigenes Reich. Zwei große Fenster zur Hauptstraße sorgen dafür, dass ich immer genug Licht habe. Mir macht der Lärm nichts aus – hier in Kreuzberg ist es eh meist laut und irgendwelche Menschen streiten sich fünf Häuser weiter und man hört es 😀 So habe ich wenigstens immer schön viel Tageslicht! Ich habe euch mein Zimmer so geknipst, wie es auch wirklich aussieht. Klar, lose Zettel, ein paar Rechnungen und das Schokoladenpapier…

Continue Reading