Lifestyle

Flower Market Berlin

21. Juni 2016 // Eileen
flowermarket1

I’d rather wear flowers in my hair than diamonds around my neck! Girls, aufgepasst! Wer meinen Geburtstags-Post vor kurzem gelesen oder angeschaut hat, hat sich in einem Blumenparadies aus Lilien wiedergefunden. Mama und ich haben die Schnittblumen zusammengesteckt, dekoriert und arrangiert. Das kann Mutti übrigens (noch) besser als ich – aber ich kleiner Padawan sauge ihre hilfreichen Tipps immer ganz wissbegierig auf. Was sie anfasst, sieht am Ende einfach wunderschön aus. Von Mutti konnte ich in den letzten Jahren allerhand lernen – und auch beim Thema Pflanzen gibt es Hoffnung. Denn ich liebe Blumen. Da ich in Berlin nur ein WG Zimmer zum einrichten habe, stehen bei mir immer ein paar frische Schnittblumen in Vasen im Raum. Zwei bis drei unterschiedlich große Sträuße – und schon duftet es wunderbar frisch und frühlingshaft. Die Blumen machen jede Wohnung, jeden Ort, jedes noch so kleine WG-Zimmer einfach heimelig. Sie können Emotionen vermitteln, wo Worte versagen. Sie locken Erinnerungen hervor, die wir längst vergessen haben.…

Continue Reading

Lifestyle

Glück ist, wenn man trotzdem liebt

17. Juni 2016 // Eileen
little

Isabelle liebt Strukturen. Sie geht jeden Tag (!) in das gleiche Restaurant und bestellt sich dort seit Jahren jeden Tag das gleiche Gericht. Immer wieder – jede Mittagspause erneut. Sie weiß ganz genau, dass sie mal den Blumenladen ihrer Chefin übernehmen will, spart jetzt schon darauf hin und hat für jeden (!) Tag in der Woche feste Rituale. Sogar wann sie ihre Wäsche wäscht, ist im Kalender eingetragen. Mit Neuerungen und Veränderungen kommt sie so wenig klar, wie ich wiederum mit Ordnung. Ich persönlich bin ein echtes Chaos-Kind. Ich habe keine festen Zeiten fürs Waschen, Schwimmen, für den Besuch bei meiner Mama. Ich bin, was das angeht, das genaue Gegenteil von Isabelle. Und trotzdem ist sie mir innerhalb von 400 Seiten sehr ans Herz gewachsen. Denn in uns allen steckt, so wage ich mal zu behaupten, eine kleine Isabelle. Isabelle ist die Hauptfigur des Romans „Glück ist, wenn man trotzdem liebt“ (Bastei Lübbe) von Bestseller-Autorin Petra Hülsmann. Das Buch kam an meinem…

Continue Reading

Lifestyle

Peach Bourbon Mule

16. Juni 2016 // Eileen
Whiskey

Schon in EM-Laune? Unserer Mannschaft die Daumen gedrückt? Fan-Schminke und Trikot am Start? Und für das Spiel heute Abend ist der Grill parat und das Bier kaltgestellt? Dann seid ihr auf jeden Fall weiter als ich. JA – ich gucke gerne Fußball, aber noch will die richtig geile EM-Stimmung nicht rüberkommen. Ich verfolge täglich die Spiele, vor allem da wir bei uns im Büro eh alle Partien schauen. Und wenn Deutschland spielt, werde ich auch zur Furie und brüll rum, dagegen ist Jogi Löw ein zahmes Rehkitz. Um euch das Spiel heute im wahrsten Sinne des Wortes zu versüßen, habe ich mal einen deliziösen Drink kreiert. Den Peach Bourbon Mule. Aber auch für alle, die mit Fußball so viel anfangen können wie ich mit Mathematik, dürfen ihn natürlich schlürfen. Denn er ist mein persönlicher Lieblingsdrink bei schönem Grillwetter und eine gute Alternative zu Bier, Sekt und allseits bekannten Mischgetränken. Ich habe den Peach Bourbon Mule ehrlich gesagt „frei nach Gusto“ kreiert,…

Continue Reading

Lifestyle

Von einem Abschied und einem neuen Weg..

14. Juni 2016 // Ilka

„Man soll immer aufhören, wenn es am schönsten ist.“ oder auch „Ein Ende ist immer ein neuer Anfang“, manchmal vielleicht auch „Schließt sich eine Tür, öffnet sich eine neue“. Oder wie ich auch gern zu sagen pflege: „Abschied ist scheiße!“ Alles Zitate, die das Ende von etwas ankündigen, was einem am Herzen liegt. Alles Zitate, die irgendwie trösten sollen, aber es dann ja doch nicht tun. Das hier, ist mein drölftausendster Entwurf zu einem Text, den ich einfach nicht so richtig beginnen möchte, aber unbedingt schreiben muss. Mir fehlen so ein bisschen die Worte, um euch genau beschreiben zu können, welche Gedanken und Gefühle mich seit Anfang des Jahres begleiten. Sechs bzw. fast sieben Jahre sind eine verdammt lange Zeit für etwas, dass man als kleines Dorfmädel mit der beste Freundin aus einer Laune heraus mal eben so angefangen hat – ohne Konzept, ohne Plan von Social-Media-Strategie, ohne eine richtig gute Kamera, ohne hochprofessionelle Bildbearbeitungsprogramme und in meinem Fall damals…

Continue Reading

Travel

Rock am Ring 2016 – Top 3 Highlights

13. Juni 2016 // Eileen
lidl5

Mittlerweile sind die letzten Schlammreste meiner Dr. Martens abgespritzt, das Zelt ist getrocknet, die matschbesudelten Hosen haben ihren Weg in die Waschmaschine gefunden. Kurzum: Der Alltag hat mich wieder! Bevor es schon in zwei Wochen wieder zum nächsten Festival – dem Hurricane – geht, kehrt etwas Normalität zurück. Mein gelbes Rock am Ring Festivalarmband baumelt noch immer an meinem Arm, ich will es noch (!) nicht abschneiden und zu den übrigen drölftausend Festivalbändchen legen, die ich seit zehn Jahren sammle (Wie war das noch mal mit dem sich alt fühlen??!!). Nachdem ich schon letzte Woche nach dem Unwetter-RAR 2016 mein Fazit über die paar Tage Matschschlammparty gebloggt habe, folgen heute meine drei Highlights. Denn obwohl wir einen Tag eher nach Hause mussten und man kaum Bands gesehen hat, war es ein Festival voller Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft, kunterbunter Konfetti-Atmosphäre und unvergesslicher Momente.  BILLY TALENT DANKE, Benjamin! Danke für ein wahnsinnig geiles Konzert, für Rock am Ring Atmo, für durchgetanzte Vans und ein Lächeln auf…

Continue Reading

Lifestyle

flower power birthday

12. Juni 2016 // Eileen
lilien6

Wieso ist das eigentlich so, dass Männer im Alter ganz oft schöner werden – während wir Frauen und so sehr davor fürchten, dass Sorgenfalten von ganz alleine unser Gesicht umrahmen? Ich hatte noch nie Angst vor dem Alter. Und kann mir auch nicht vorstellen, dass sich das ändert. Natürlich fühle ich mich manchmal steinalt, wenn ich mich aufs Bett lege und jeder Knochen meines Rückens seine eigene Musik spielt. Oder ich keine Ahnung mehr habe, was heute so auf den Pausenhöfen diskutiert wird. Aber seit ich denken kann, LIEBE ich Geburtstag haben. Ich drehe dann immer etwas durch, setze mir meine pinke Happy-Birthday-Sonnenbrille auf (mit der ich dank fehlender Sehstärke übrigens blind bin) und will ganz, ganz, ganz viel geiles Zeug essen und erleben. Denn der Tag gehört MIR. Er ist MEIN Ehrentag und darauf bestehe ich. So wie letzten Freitag. Da bin ich 26 geworden. Eine Zahl, die für mich sehr mit dem Älterwerden zusammenhängt. Ich kann nicht genau…

Continue Reading