Inspiration

Kocca Fashion Machine

30. Oktober 2014 // Eileen
Gewinnspiel-Post aus Bella Italia: Das italienische Modelabel Kocca versorgt uns noch bis zum 11. November mit Klamotten. Kocca startet die „FASHION MACHINE“ – eine virtuelle Spielekonsole. Ganz praktisch, jetzt wo wieser die alljährlichen Weihnachts- und Silvesterplanungen beginnen. Was man da anzieht, überlegt man sich ja eh meist jetzt erst. Statt Geldregen gibt’s hier natürlich Outfits zu gewinnen. Wir können mit dem Automaten verschiedene Teile zusammenstellen und mit ein bisschen Glück diese auch gewinnen. 
So wird’s gemacht: Die Website der „Fashion Machine“ aufrufen und Schritt für Schritt den Anweisungen folgen. Glaubt mir, ist echt kinderleicht. Ich hab’s durchgespielt. Man wird zum Online Shop geleitet und kann sich aus der Herbst/Winterkollektion 2015 drei Teile aussuchen, die man gerne gewinnen will. Per Klick auf „Slot hinzufügen“ landen sie bei euch in dem Warenkorb, um den man spielen kann. Nett: Alle Outfits werden an Models gezeigt, so dass man sich besser vorstellen kann, wie es angezogen aussieht. Wer drei Teile ausgewählt hat, betätigt den virtuellen Spielmaschinen-Hebel (dingdingding!) und weiß innerhalb der nächsten Sekunden, ob’s geklappt hat. Entweder der Jackpott gehört euch, oder ihr werdet mit einem Gutschein für kostenlosen Versand vertröstet. Die Teilnahmebedingungen könnt ihr euch dort auch noch einmal durchlesen. 
Aber hey, weil Bilder ja mehr als tausend Worte sagen, schaut euch am besten das Video an. Ich habe schon um meinen Einkaufskorb gespielt, aber kein Glück gehabt. Ein bordeauxfarbener Pulli, ein Muster-Jäckchen in Schwarz/Weiß und ein schwarzer Rock sollten es sein. Achja: Mitmachen kann man übrigens, so oft man will. Wer also gerade Langeweile in der Vorlesung hat, oder den Vormittag noch im Bett verbringt, kann sich so die Zeit vertreiben. 

Meine Lieblingsteile seht ihr unten in zwei Bildern. Auf die Klamotten bin ich scharf, vielleicht wird’s ja noch was mit meiner Glückssträhne. Wobei ich leider auf der Kirmes als Kind schon immer Pech bei sowas hatte … 

Artikel drucken

No Comments

Leave a Reply