Lifestyle

Flower Market Berlin

21. Juni 2016 // Eileen

I’d rather wear flowers in my hair than diamonds around my neck!

Girls, aufgepasst! Wer meinen Geburtstags-Post vor kurzem gelesen oder angeschaut hat, hat sich in einem Blumenparadies aus Lilien wiedergefunden. Mama und ich haben die Schnittblumen zusammengesteckt, dekoriert und arrangiert. Das kann Mutti übrigens (noch) besser als ich – aber ich kleiner Padawan sauge ihre hilfreichen Tipps immer ganz wissbegierig auf. Was sie anfasst, sieht am Ende einfach wunderschön aus.

Von Mutti konnte ich in den letzten Jahren allerhand lernen – und auch beim Thema Pflanzen gibt es Hoffnung. Denn ich liebe Blumen. Da ich in Berlin nur ein WG Zimmer zum einrichten habe, stehen bei mir immer ein paar frische Schnittblumen in Vasen im Raum. Zwei bis drei unterschiedlich große Sträuße – und schon duftet es wunderbar frisch und frühlingshaft. Die Blumen machen jede Wohnung, jeden Ort, jedes noch so kleine WG-Zimmer einfach heimelig. Sie können Emotionen vermitteln, wo Worte versagen. Sie locken Erinnerungen hervor, die wir längst vergessen haben. Oder zaubern uns in tristen Zeiten eine wohlige Wärme ins Herz. Ich würde IMMER den Blumenkranz anstatt funkelnder Klunker bevorzugen.

flowermarket1

Und wisst ihr was? Bald gibt es ein Event, wo ihr euch Blumenkränze, wilde Sträuße oder zarte Gestecke selbst basteln könnt! Denn Tollwasblumenmachen.de feiert am 25. und 26. Juni in Berlin den Flower Market! (Einfach auf den Link klicken für alle Infos) 

Das Bikini Berlin verwandelt sich dann Ende Juni in ein Blütenmeer. Von Inspirationen und Accessoires über fachliches know-how bis hin zu Fingerfood. Ihr könnt den Floristen vor Ort bestimmt ein paar Geheimnisse rund ums Thema Schnittblumen entlocken. Darf man diese wirklich nicht mit der Schere abschneiden? (Fragten Mama und ich uns tatsächlich mal) – Wie halten sie im Wasser länger frisch? Und wie binde ich einen Blumenkranz so, dass nicht die Hälfte herauspurzelt?

flowermarket3

Holt euch Ideen, werdet selbst kreativ – und bringt euch oder euren Liebsten ein paar Andenken mit. Es muss kein großes Tamtam sein – auch eine einzelne Blume kann mehr sagen, als es tausend andere Gesten schaffen.  

Und vor allem: Saugt den Duft bitte für mich ein. Denn ich kann leider nicht dabei sein – ich werde wohl Staub, Schlamm und Regen in meiner Nase haben. Denn genau an dem Wochenende geht’s für mich zum Hurricane-Festival. Hoffentlich mit besserem Wetter als bei Rock am Ring – und Sonnenschein statt Matschrutschen. Blumig frisch duftet da wohl nix – modrig-schwitzende Männer riechen leider so ganz und gar nicht nach Blumenparadies. Aber danach werde ich meine Wohnung mit ein paar frischen Sträußen aufpeppen – und das Festivalnäschen gaaaaanz tief hineinstecken 🙂

Was sind eigentlich eure Lieblingsblumen? Steht ihr eher auf klassische Sträuße, auf den Wildfang oder gar einzelne Sträucher und Blätter? Schreibt mir 🙂

flowermarket4 flowermarket2

Artikel drucken

No Comments

Leave a Reply