Inspiration Lifestyle

Testbericht: Der Microsoft Surface Laptop

22. Oktober 2017 // Eileen

// Werbung

Freunde! Ich hoffe ihr genießt das Wochenende in vollen Zügen. In Berlin ist das Wetter herrlich, bis heute Abend ist noch eine Freundin aus der Heimat zu Besuch und wir haben uns gestern und heute den Bauch mit selbstgemachter Kürbissuppe vollgeschlagen. Die könnte ich gerade literweise verspeisen (was ich irgendwie auch mache …). Und diese Zeilen hier tippe ich auf einem neuen Laptop. Denn in Zusammenarbeit mit notebooksbilliger.de teste ich den neuen Surface Laptop von Microsoft.

Natürlich besitze ich schon einen Laptop. Wie wahrscheinlich die meisten von euch auch. Aber natürlich bin ich auch immer auf der Suche nach besseren, leistungsstarken und gleichzeitig sehr hübschen Laptops und Designs. Meinen ersten Laptop kaufte ich mir damals, als bei mir die Uni losging. Das war 2010. Ein Journalismus-Studium ohne Laptop? Das ging nun wirklich nicht. Mein erster Laptop war so schwer, dass Backsteine zu tragen angenehmer gewesen wäre. Ich glaube, meine Schulter würde heute noch vor Schmerz aufschreien, wenn sie daran zurückdenken könnte. Der Laptop war so groß, dass nach kurzer Zeit ein neuer Rucksack her musste und dann war er natürlich auch sehr laut und langsam. Aber immerhin rot. Denn damals stand ich schon total drauf, wenn Laptops von einem Hersteller in unterschiedlichen Farben angeboten wurden. Bis er mal hochgefahren war, hatte ich schon längst Tee gekocht, Zähne geputzt und mich angezogen. Einfach gesagt: Er war aus heutiger Sicht ein Steinzeit-Knochen. Aber dennoch natürlich damals ein krasser Fortschritt zu meinem mausgrauen, stationären PC, der heute auch in einem Museum stehen könnte. Schon krass, wie weit sich die Technik in den letzten sieben Jahren entwickelt hat.


Gerade für uns junge Menschen, die ständig von A nach B reisen und viel im Internet Zuhause sind, ist ein schneller und leichter, leistungsstarker Laptop ein Muss. Ich schließe mich da natürlich mit ein. Ich bin seit fünf Jahren Selbstständig, was quasi bedeutet, dass ich selbst und ständig arbeite. Ich kann meine Blogartikel von überall auf der Welt schreiben und veröffentlichen – und brauche dafür meist nur eine Internetverbindung, eine Kamera und meinen Laptop. Denn ich bin kein Mensch, der Artikel auf dem Smartphone verfasst. Und ich denke, die meisten von euch stimmen mir zu: Gerade das Arbeiten, Schreiben, Lernen machen wir am PC und nicht am Smartphone. Am Laptop, den wir schnell überall mit hinnehmen wollen, richten wir uns unseren Arbeitsplatz ein und verbringen so viel Zeit mit ihm, dass schon fast eine kleine Beziehung entsteht. Die wir natürlich pflegen. Fürs Arbeiten und für alle, die einen schnellen und leichten Laptop suchen, ist der Surface Laptop von Microsoft optimal. Erstmals bringt Microsoft mit dem Surface Laptop einen klassischen Laptop auf den Markt, den ich die letzten Tage testen konnte. Und nach drei Tagen in Benutzung bin ich wirklich begeistert. Und das sage ich als jahrelanger Apple-Fan und Verwender. Überzeugt haben mich vor allem, wie leicht und kompakt der Laptop ist – und wie schnell und angenehm ich damit arbeiten kann.

Aber kommen wir zu den Details …

  • Der Surface Laptop ist neu auf dem Markt und hat vier verschiedene Farbdesigns: Silber, Burgunderrot, Kobaltblau und Platin. Welche Farbe mein Favorit ist, erkennt ihr leicht auf den Bildern. Ich bin da typisch Mädchen (und das ist auch gut so): Wenn etwas in rosa oder pink daherkommt, zieht es mich magisch an. Besonders toll finde ich, dass alle Farben sehr edel wirken, also nicht zu kitschig oder knallig.
  • Der Surface Laptop wurde für Windows 10 S für höchste Sicherheits- und Leistungsanforderungen entwickelt: Intel Core Prozessoren der 7. Generation erleichtern uns das Arbeiten. Ohne Witz: Es ist toll, wie schnell der Laptop ist – und wie fix sich Webseiten öffnen, Artikel tippen oder Rechnungen schreiben lassen.
  • Der Laptop hat eine schicke Signature Alcantara ® Tastatur und was ich am allerbesten finde: Die weiche Auflage für die Handballen ist ein Träumchen. So einen Komfort hatte ich noch nie bei einem Laptop und das macht doch echt einen Unterschied. Sehr weich und schonend zur Hand – kommt langen Schreibprozessen zu Gute (Stichwort Hausarbeits-Abgabestress).
  • Die Lautsprecher sind unter der Tastatur angebracht, so dass sich der Klang optimal verteilt und ihr eure Lieblingslieder volle Pulle optimal anhören und mitgrölen könnt. Meine WG musste in den letzten drei Tagen sehr viele 90er Kracher von Britney über X-Tina und die Spice Girls „ertragen“.
  • Kompatibel mit jedem iPhone oder Android Phone.
  • Dickes Plus: Akkulaufzeit von 14 Stunden! Wer – wie ich – gerne im Café arbeitet und dort mal keine Steckdose ist, muss nicht hetzen oder die Arbeit abbrechen, nur weil das Akku in den roten Bereich rutscht. Ein funktionierender Akku ist für mich wirklich wichtig und ein ausschlaggebender Punkt für oder gegen ein technisches Produkt.

Mit seiner Ausstattung und der Handhabung ist der Surface Laptop von Microsoft nicht nur ein idealer Begleiter für uns Berufstätige, sondern auch ideal für Design-Liebhaber und Studenten. Obacht: Für Studenten gibt es 10 Prozent Preisnachlass bei notebooksbilliger.de! YAY!

Es lässt sich prima drauf arbeiten und auch meine Mitbewohnerin – jahrelange Windows-Benutzerin – ist begeistert. Durch die Cloud können wir von überall arbeiten und haben Zugriff auf alle Dokumente und Dateien. Der Laptop mit seinem 13.5 Zoll Display passt problemlos in Rucksack oder Tasche und wiegt nur 1,25 Kilogramm – sehr angenehm also für unsere Mobilität. Und optisch ist er Lifestyle-Produkt und Technik-Gadget in einem.

Der Kostenpunkt für den Laptop liegt bei notebooksbilliger.de bei etwa 1.250 Euro. Ich weiß, dass das natürlich ein Batzen Geld ist. Aber dafür bietet das Gerät auch wirklich viel. Sogar ein Touchscreen ist vorhanden und wer möchte, kann sich auch ganz interaktiv mit der Windows-Stimme Cortana unterhalten. Was mir auch positiv auffiel: Bei Skype-Gesprächen (bzw. Video-Chats im Allgemeinen) ist die Frontkamera wirklich gut und das Mikro top. Wie oft saß ich schon vor dem PC und habe mir gewünscht, dass ich nicht so krisselig auf dem Display meines Gegenübers erscheine. Ist bei Privatgesprächen nicht so tragisch, aber bei Gruppen-Chats und Business-Anrufen doch von Vorteil. 🙂

Falls ihr noch spezifischere Fragen zum Surface Laptop und meinem Arbeiten mit dem Laptop habt, lasst es mich gerne wissen 🙂 Ich hoffe, der Artikel konnte euch einen guten Einblick geben und die Fotos zeigen das Design auch noch mal ausführlich. 

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit notebooksbilliger.de entstanden 

Artikel drucken

9 Comments

  • Reply Sophie 23. Oktober 2017 at 8:38

    Hallöchen :),
    der Laptop sieht wirklich super aus, was mir auch wichtig ist 😀 Mit technischen Daten kann ich nicht viel anfangen, aber so wie du es geschrieben hast, weiß ich sofort was gut an ihm ist! Am besten gefällt mir die Leistung von dem Akku und die Sicherheit die geleistet wird. In der heutigen Zeit sollte man darauf genau achten, ein gutes System zu besitzen.
    Hätte ich das Geld würde ich ihn mir holen! Ich bin sehr begeistert.
    Lieben Dank für den schnellen Eindruck!

  • Reply Sarina 23. Oktober 2017 at 18:04

    Kannst du Alternativen empfehlen? Für mich persönlich spielt der Preis eine wichtige Rolle…

  • Reply Theresa 23. Oktober 2017 at 19:12

    Hallo 🙂

    Danke für den tollen Beitrag der auch für Muffel technischer Dateb verständlich ist! 🙂
    Kannst du Angaben zum Bildschirm machen? Stimmt die Farbwiedergabe und ist Bilbearbeitung gut möglich?

    Liebe Grüße
    Theresa

  • Reply Svenja 24. Oktober 2017 at 11:03

    Liebe Eileen,
    das ist ja ein Wahnsinns Teil!!! Das wäre wirklich ein Traum, perfekte Größe, leicht, schnell, mega Akkulaufzeit und dazu noch stylisch!
    Leider nicht ganz in meinem Budget aktuell, aber man darf ja noch träumen 😉
    Vielleicht sucht notebooksbilliger ja nochmal einen Tester 😀
    Viele Grüße an dich,
    ♥ Svenja von Reviermädchen

    http://reviermaedchen.blogspot.de

  • Reply lisa 24. Oktober 2017 at 20:41

    Ui, wenn ich dich mit kurzen Ärmeln und ohne Socken in den Schuhen sehe wird mir ganz kalt. 😀 Oder ist’s in Berlin wärmer als im Rest der Nation? 😀

  • Reply Maria 25. Oktober 2017 at 9:46

    Der Laptop ist wirklich ein Traum. Aber für die meisten Deiner „Leser“ sicherlich nicht erschwinglich. Ich find es toll, dass du als Bloggerin mit so einer tollen Technik arbeiten kannst, aber ich hätte mir gewünscht, dass du dich bei solchen Kooperationen mehr an deiner Zielgruppe orientierst. Oder in Ergänzung zur Werbung auch ein paar günstigere Alternativen auflistest.

    • Reply Eileen 31. Oktober 2017 at 21:02

      Meine Zielgruppe ist eigentlich recht „alt“ im Vergleich zu YouTubern oder ähnlichen Influencern. Laut Statistiken eher um die Mitte/Ende 20, so dass ich davon ausgehe, dass sie arbeiten bzw. schon in der Arbeitswelt angekommen sind und dann auch gerne mal so ein Technik-Teil vorstelle 🙂 Dafür zeige ich dann auf der anderen Seite viele erschwingliche Sachen, zum Beispiel sehr bezahlbare Mode (anstatt teure Luxus-Designer-Marken) und Beauty-Artikel. Liebe Grüße

  • Reply Anna 27. Oktober 2017 at 14:54

    Woher ist denn die schöne schwarze Tasche?

  • Leave a Reply