Lifestyle

Gina Tricot Pre-Opening Düsseldorf: Fotoflut

23. September 2011 // Eileen
Gestern waren Ilka und ich zu Gast in Düsseldorf. Auf der Schadowstraße da in der Nähe von Deichmann an der riesen Baustelle waren wir bei Gina Tricot eingeladen. Bevor wir um halb acht abends reindurften, ging es erstmal fürstlich zu McDonalds, dick essen. Ein paar Damen von Gina Tricot haben wir da auch essen sehen, soso! Und dann ging es ab auf den roten Teppich. Man, war das voll! Ich hätte nicht gedacht, dass es SO voll wird. Ich glaub, da war ich nicht alleine. Mauri hatte in etwa den gleichen klaustrophobischen Gesichtsausdruck wie ich und meinte noch zu mir, dass es doch proppevoll ist. Hätten wir beide nüscht gedacht! Die Häppchen waren übrigens meganiedliche köstliche Mini-Muffins und es gab Sekt, Bier und alkoholfreies Flaschenzeugs. Wir wurden wärmstens umsorgt. Und gestern abend waren sehr viele bekannte Blogger-Gesicher da. Anna Frost und Jana hab ich schon beim Reingehen gesichtet zum Beispiel. Ein paar Gesicher von der PRIMARK Pre-Party hab ich auch gesehen und wir haben ein wenig geplaudert (hallo Amelie), was besonders nett war. Ein höchst gelungener Abend, wie ich finde! Und die 50 % auf alles haben sich gelohnt. Ilka und ich haben zusammen 70 statt 140 Euro ausgegeben. Nur das lange Anstehen an Garderobe und Kasse war nicht so toll, aber was tut man nicht alles, näch. Ich will mich nicht beschweren, es war ein großartiger Abend. 
Und jetzt das Ganze nochmal zusammengefasst – als Pressemitteilung von Gina Tricot:
Dem überwältigendem Feedback in Berlin folgend,
kamen nun auch zahlreiche Düsseldorferinnen in den Genuss, bereits einen Abend
zuvor den neuen ginatricot Store auf der Schadowstraße zu
begutachten. Und nicht nur geladene Presse und Blogger waren Teil des
exklusiven Pre-Opening
Events
, auch einige Kundinnen vom Store auf der Flingerstraße
wurden mit einer der limitierten Einladungen überrascht.
Begleitet von loungigen Live-Elektro- und
Saxophonklängen des DJ Duos Goldtunes, süßen Cupcakes und kühlen Drinks wurde
von 19:30 bis 22:00 bei einem Exklusiv-Rabatt von 50% auf das gesamte Sortiment
fleißig geshoppt und getanzt. Und trotz langen Schlangen an den Kassen und
Umkleidekabinen war die Atmosphäre den gesamten Abend über fröhlich entspannt.
Die Ankündigung des „Best Dressed Contest“ wurde
von den Gästen mit Begeisterung aufgenommen. Der Platz vor der ginatricot
Photo Wall war heiß begehrt und sorgte für jede Menge tolle Fashion Shoots.
Umso schwieriger hatte es die Jury die Gewinner des „Best Fashion Party
Outfits“ zu küren. Am Ende konnten sich drei Gewinnerinnen jeweils über einen
Shoppinggutschein im Wert von € 500,00 freuen. 
_____________________________________________________________________________________
Und jetzt folgt die Fotoflut, obacht Ladies:
PS: das erste und die letzten drei Fotos sind nicht von mir. Erkennt man auch nur minimal an der Qualität. Seine Kamera war einfach um einiges fetter, als meine. Ich war durchaus sehr neidisch. Die Fotos stammen von Stephan Krudewig: www.Pressefoto.com! Und was ich gekauft habe, das sehr ihr im nächsten Post.

4 Comments

  • Reply Rauschgiftengel 23. September 2011 at 18:36

    Okay, euch hat das Gedränge, die Hitze und das Schlange stehen anscheinend weniger ausgemacht als mir…vielleicht hätte ich vorher auch bei MC essen sollen 😀 Ich war total überrascht wie viele Leute da waren, aber fands etwas schade, dass man nicht so gut Kontakt zu anderen Bloggern bekommen hat, ich hatte das Gefühl, wer sich nicht schon vorher kannte ist lieber unter sich geblieben, als neue Kontakte zu knüpfen…oder habe nur ich das so empfunden? Cool wars trotsdem! :]

  • Reply FeeMail 23. September 2011 at 19:06

    Ich habe gesehen du hattest gestern wieder den "ist mir egal"-Beutel dabei… Ich habe das Shirt davon :)! Großartig! Man kann ja schon ein bisschen sehen, was du gekauft hast :)!

  • Reply Rauschgiftengel 23. September 2011 at 19:25

    Hey das freut mich, dass du auch so denkst! Das nächste Mal gründen wir auf jeden Fall eine eigene Gruppe! :]
    Das mit den Bildern ist ganz einfach, an deiner Kamera kannst du den Weißabgleich einstellen, der ist abhängig von der aktuellen Beleuchtung. Bei Gina Tricot war es ja durch künstliche Lichtquellen strahlhell, also wählst du unter Weißabgleich "Kunstlicht" aus, die Kamera gleicht die Farben dann so aus, dass die Bilder so aussehen wie du es auch mit den Augen wahrnimmst :] aber nicht vergessen, dass wieder auf "Tageslicht" zu stellen, wenn du draussen fotografierst, sonst hast du blaue Bilder 😀
    Geblitzt habe ich nicht, mag Blitz nicht so gerne… 😉

  • Reply inspiringawesomeness 26. September 2011 at 10:29

    hab mich auf einem deiner bilder wiederentdeckt.. 🙂
    kann dem ersten beitrag nur zustimmen – hatte auch das gefühl, dass es schwierig war, mit anderen bloggern ins gespräch zu kommen. da ich aber nicht im auftrag meines blogs, sondern meines richtigen arbeitgebers dort war, konnt ichs gerade so verkraften.. 😉

  • Leave a Reply