Inspiration

Überlebenstaktik

28. Dezember 2011 // Eileen
Sie steht im Bad, den Kopf nur ein paar Millimeter vom Spiegel entfernt. So kann sie den Eyeliner besser auftragen, sonst verwackelt wieder alles. Den Mund hat sie dabei leicht geöffnet, auch wenn es kacke aussieht. Sie hat mal gelesen, dass das voll viele Mädchen so machen und dass das automatisch passiert. Sie ist also in guter Gesellschaft. Aus dem neuen Iphone ertönt Casper im Shuffle. Er singt von einer letzten Gang in irgend einer Stadt. Sie wippt mit dem Fuß mit, der Eyeliner droht zu verwackeln. Egal, es wird dunkel sein heute abend. Es ist Weihnachten, da gehen immer die besten Partys und da ist immer wenig Licht. Vollgegessen ist sie schonmal, dann knallt der Sekt nicht direkt rein. Asti natürlich, den kriegt sie am besten direkt runter. Sie schaut auf ihre goldene Casio. “Oh fuck, schon so spät”. Der Zug fährt gleich ohne sie, dann wären alle sauer. “Nur noch ein Lied” denkt sie sich und schmeißt eilig das Glätteisen an. Das Gute von GHD, sie will heute nix dem Zufall überlassen. Dann kurz Stille bis zum nächsten Lied.  Und dieses eine Lied verändert alles. Wieder einmal. Von heiter zu wolkig, von weiß zu grau und rosarot zu blutig. Es ist so ein Lied, welches sie nicht mehr hören kann. Oder will. Nur manchmal, wenn sie nicht alleine ist. Mit anderen geht das. Aber nicht alleine. Mit Tränen in den Augen macht sie die Musik aus. Bloß nicht blinzeln, sonst verschmiert alles. Blöde Musik. Wieso muss bei dreihundert Liedern ausgerechnet DIESES Lied kommen? Das ist nicht fair. Nein, davon lässt sie sich heute nicht die Laune vermiesen. Nicht heute. Heute soll grandios werden. In ihrem Kleid sieht sie perfekt aus, das Make Up sitzt da wo es hinsoll und die Haare sind mal nicht elektrisch aufgeladen. Also tupft sie sich vorsichtig die eine Träne aus dem Augenwinkel. “Nicht mit mir. Nicht schon wieder”. Sie greift zum Sektglas, gönnt sich einen großen Schluck und rennt zum Zug. Heute ist ihr alles egal, sie lässt es so.

__________________________________________________________________________________________________________________

Ihr Lieben 🙂 Ich hoffe, ihr hattet schöne Weihnachtstage oder zumindest ein schönes Weihnachtsbesäufnis. Und fühlt euch genauso kugelrund wie ich. Ich hab so viel gegessen, das ist unnormal. Egal, bis zum 01.01.2012 wird das durchgezogen und dann gibbet Wasser, Brot und Gürkchen. Muss reichen. Ich hab zu Weihnachten das unspektakulärste (was ein Wort^^) Geschenk der Welt bekommen: nen Drucker. Na prima, leider hab ich ihn mir gewünscht. Er steht jetzt hier bei mir, heißt Horst und druckt fleißig Unisachen aus. Diese Uni vermiest einem sogar schon die Geschenkewunschliste. Dazu hab ich noch ein Buch über Blogs, nen Jutebeutel und Schnickischnacki von meinen Eltern bekommen. Und die obligatorischen Centro-Gutscheine. Davon würd ich mir gern neue Schuhe kaufen, aber ich seh mich schon wieder mit tausend Shirts nach hause kommen. Die letzten Tage hab ich mal mit dem iPhone festgehalten. Zum Teil kennt ihr die Bilder schon durch Facebook. Da poste ich ja immer von unterwegs 🙂
Es wird ein großartiges Konzert. Ich habs mir einfach selbst geschenkt:
 Und der Hund hat mal wieder das dickste Weihnachtsgeschenk abgesahnt:
 25.12.: Eileen ist krank. Fieber und Schüttelfrost zwangen mich zur Bettruhe:
 Danke Mama für den coolsten Beutel ever:
 Nach Weihnachten wollte das Geld sinnvoll ausgegeben werden beim Schweden des Vertrauens:
 Heute trug ich Check und Blair spatzieren:
Links: mein neuer Schlüsselpanda Keviiin 🙂 Rechts: mein neues Panda/Eulen Portemornaie. Ja, ich steh mega auf Pandas.:
PS: HALLO IHR 800 LESER <3

9 Comments

  • Reply Marie 28. Dezember 2011 at 23:25

    War auch neulich beim Kraftklubkonzert in Erfurt! Es war waaaaaaaaaahnsinn!! 🙂

  • Reply patata 29. Dezember 2011 at 1:15

    Wow, wo hast du das tolle Chuck & Blair Shirt her? Da wird man ja glatt neidisch! Three words, eight letters…

  • Reply not perfekt 29. Dezember 2011 at 7:48

    ahh ich liebe pandas , wo haste die sachen her wenn ich fragen darf ? liebe grüße

  • Reply Eileen 29. Dezember 2011 at 9:28

    das shirt hab ich von stradivarius aus palma de mallorca. super schnapper für 5 euro 🙂

  • Reply gini 29. Dezember 2011 at 10:12

    Der Text ist toll.
    Kaum eine Anspielung auf dich, mit der Casio und dem GHD oder? 😀
    Schreib doch bitte öfter solche Posts.

  • Reply Gözde. :) 29. Dezember 2011 at 10:32

    WOW , du hast echt einen super schönen blog!;-)
    ich mag deine BILDER total!
    hättest du vielleicht lust auf gegenseitiges verfolgen? 🙂

    liebe grüße ♥

  • Reply Charlotte 29. Dezember 2011 at 13:05

    Schöner Text! 🙂
    Guten Rutsch, ich bin mir sicher nächstes jahr gehts mit dem blog genauso super weiter! Ich werde auf jeden fall weiterlesen!
    lg 🙂
    (bei mir gabs dieses jahr auch einen drucker zu weihnachten ;D)

  • Reply Caro 29. Dezember 2011 at 18:10

    Bei uns in Stuttgart soll Kraftklub auch der Hammer gewesen sein!
    Bereue sehr dass ich nicht mit bin dafür kommen sie ja zum Glück zum Southside <3

  • Reply indian.summer 30. Dezember 2011 at 19:24

    süß die story ! <3

  • Leave a Reply