Inspiration

tattooed love

31. Januar 2012 // Eileen
“the only difference between tattooed and non tattood people is, that tattooed people don’t care if you are not tattooed”
Mit Tattoos ist das so ein bisschen wie mit dem Valentinstag. Entweder man steht total drauf, oder man findet das richtig scheiße. Ilka und ich gehören definitiv zur ersten Gruppe. Ich glaube, wenn man einmal anfängt, dann ist die richtige Angst überwunden und man weiß, was da auf einen zukommt. Man kennt das Geräusch der Nadel, das einfach nicht aufhört. Ich find das surren ja echt angenehm und beruhigend, aber ich denke das kann auch nervig sein. Für meine händchenhaltende Begleitung war es das zum Beispiel. Trotzdem bin ich nervös, als wäre es mein erstes. Denn das bleibt ja für immer und das Ergebnis soll gut aussehen und jede Stelle am Körper tut nunmal unterschiedlich weh. Egal, ich finds super und nehme den Schmerz dann hin. Tattoos müssen irgendwo auch weh tun und zu spühren sein. Seit Anfang Januar hab ich zwei neue, normalerweise lassen Ilka und ich uns ja immer zusammen stechen, diesmal war ich alleine da. War schon komisch, so ohne sie. Das nächste machen wir dann wieder zusammen. Diesmal hab ich mir direkt 2 Tattoos stechen lassen bei meinem allerherzliebsten Tatoowierer. Zwei kleinere, dann ging das. Das erste am Bauch tat auch kaum weh, aber dann das zweite an der Rippe – alter Schwede! Ich heul ja Gott sei Dank dann nicht rum aber ich dachte mir echt “hau rein und mach fertig!”. Leute, Rippe tut richtig weh! Mittlerweile zwickt aber nix mehr, ich kann schon ohne die Frischhaltefolie rumrennen (Jana musste in Berlin immer meine Folienwickelkünste mit ansehen). Es heilt so langsam und ich find beide Tattoos wunderbar. Genauso wie die beiden, die ich schon hab.
Neu ist der Anker an den Rippen und “have hope” am Bauch. Das Tattoo am Innenarm hab ich seit April 2011 (guckst du DIESEN Post hier) und das große andere am Bauch war mein erstes, das hab ich seit April 2009. So folgende Frage musste ja kommen: Was sagste dazu? Ich weiß, das Empfinden ist subjektiv, also kannst du auch sagen wenn du das nicht schön findest. Ich werds verkraften ;). Und falls jemand fragen hat, nur her damit!
Ach und Mutti: falls du jetzt so davon erfährst, dass sich meine Tattoos verdoppelt haben: ich bin immer noch fleißig in der Uni, kann mich ohne Beschimpfungen artikulieren, sitz noch nicht in nem Kiosk an der Kasse und meine Freunde sich und bleiben super nett 😉
WIW:
Hose: no name Laden aus Holland
Gürtel: Famous stars&straps
Ringe: PRIMARK
Mütze: Esprit
Shirt: Diesel 

23 Comments

  • Reply Samantha Krallmann 31. Januar 2012 at 19:07

    Schööön Schööön Schöön:) Haben die neuen tattoos was zu bedeuten? Ich hab auch eins an der rippe und es tat so arsch weh 😀 meins am bauch tat auch nicht weh^^
    Dein Tattoo am Arm gefällt mir am besten!:)

  • Reply Fräulein SwAntje 31. Januar 2012 at 19:20

    also ich liebe Tattoos und hasse valentinstag 😀 … psst doch.
    Ich liebe auch alle arten von Tattoos, ob bunt oder schwarz weiß, mir egal, leute mit die Tattoos haben werden von mir bewundert … ich könnte stundelang körper erforschen und gucken was man da ao alles drauf findet (nur bei einem Mann versteht sich :D)
    Ich hab selber 4 Tattoos und bals kommt nummer 5.
    meine Tattoos sind alle bunt, ich liebe bunt =)

  • Reply Angie 31. Januar 2012 at 19:20

    Da wären wir dann wieder bei FB 😉
    Ehrlich gesagt mag ich keins deiner Tattoos. Über den Anker könnte man sich streiten, der Stil gefällt mir nicht so.

  • Reply Jacky 31. Januar 2012 at 19:25

    Ich mag Tattoos ja eigentlich nicht so gern und gepostet hab ich hier auch noch nie was, ABER das Tattoo am Arm find ich schön. Das sieht immer so aus, als hättest du das mit Photoshop nachträglich ins Bild gefügt 🙂

  • Reply Madame Kitsune⚓ 31. Januar 2012 at 19:30

    Also ich mag deine Tattoos und vor allem die Stellen finde ich sehr schön. 🙂
    Ich hab mich nach meinem ersten am Handgelenk nicht nochmal getraut, weil kein tolles Motiv gefunden.

  • Reply Vintagehadhead 31. Januar 2012 at 19:47

    Ich habe auch Tattoos und liebe sie 🙂 ich hätte auch gerne mehr ….aber mein Freund steht nicht so auf Tattoos 🙁 und aus Rücksicht auf ihn verzichte ich auf weitere…schluchtz……
    Liebst<3

  • Reply Das Maedchen 31. Januar 2012 at 20:00

    Am Donnerstag gehts bei meinem weiter – endlich <3 Aber auf das Jucken beim Abheilen freu ich mich garnicht. Ebensowenig auf die Folie bzw. das Festmachen. Von den ganzen Klebern – selbst sensitiv – bekomm ich Ausschlag und das ist nach 2 Tagen schon echt nicht mehr aushaltbar 🙁 Hast du da evtl. Tipps?

  • Reply Lena 31. Januar 2012 at 20:49

    Ich würde mir selber wahrscheinlich nie ein Tattoo stechen lassen aber ich finde sie bei anderen total faszinierend! Aber nur, wenn auch eine Geschichte dahinter steckt.

  • Reply KathrinNatalie 31. Januar 2012 at 21:10

    juhuuu ein tattoo-post 😉
    die sind alle sehr schön, vor allem der anker gefällt mir! danke für den link, hat mir echt geholfen 🙂

  • Reply Kopfkino. 31. Januar 2012 at 21:14

    Das Tattoo am Unterarm find' ich super 🙂

  • Reply Aylin. 31. Januar 2012 at 21:16

    dein tattoo am arm und "have hope" gefallen mir sehr 🙂

  • Reply miscellanea 31. Januar 2012 at 21:28

    ich kenn dieses gefühl. lag man einmal unter der nadel, will man immer es wieder 😉
    Mein neues Vorhaben hab ich im Frühjahr angesetzt, nur muss ich erstmal noch ein bisschen sparen…

    Übrigens das am Arm mag ich am liebsten <3

    LG

    http://miscellanea-nothingnew.blogspot.com/

  • Reply fuddled 1. Februar 2012 at 6:57

    Also ich gehöre auch definitiv zur ersten Gruppe 😉
    Finde den Anker super super schön, der Schriftzug wäre jetzt nicht mein Fall, aber er ist gut gestochen und man sollte sich ja eh immer seine persönlichen Tattoo-Motive auswählen.
    Würde auch gern wieder, hab schon seit ein paar Monaten wieder 2 weitere Wunsch-Tattoos im Kopf. Ich glaub ich bin süchtig 😀

  • Reply breathless moments 1. Februar 2012 at 11:09

    Schöner Blog, spricht mich sehr an. 🙂
    Mir gefällt deine Tattoo Wahl, passt zu dir – warum auch immer ich das so finde. ;D

    xx ♥

  • Reply Anja 1. Februar 2012 at 11:54

    Wunderbarer Vergleich- Tatoos und Valentinstag 🙂 Ich musste ziemlich grinsen 🙂
    http://litte-pink-pony.blogspot.com/

  • Reply Miriam 1. Februar 2012 at 12:20

    Und ich bin eben nicht so der Tatoo Fan liebe dafür aber Valentinstag 😀

  • Reply Sina 1. Februar 2012 at 13:29

    Ich hab auch ein Tattoo an den Rippen und es tat mördermäßig weh. Aber am Ende lohnt sich der Schmerz halt doch, wenn man das Resultat sieht 😀 Deine Tattoos gefallen mir sehr <3

  • Reply Madame Kitsune⚓ 1. Februar 2012 at 14:22

    Ich hab ganz vergessen zu fragen wie dein Tattowierer heißt? 🙂 Suche im Moment einen neuen und deine Tattoos sind so sauber und scharf gestochen.

    • Reply Madame Kitsune⚓ 1. Februar 2012 at 18:23

      Woah, Wesel ist ja schon ne Ecke weit weg. Aber man sollte immer lieber auf Mundpropaganda vertrauen anstatt auf Wohnortsnähe.
      Aber danke für den Tip!

  • Reply gini 1. Februar 2012 at 14:44

    Das an den Rippen find ich sehr schön gestochen, das ist mein Favorit. Das am Arm kann man denk ich nur verstehen wenn man weiß welche Bedeutung es für dich hat

  • Reply LOIS 3. Februar 2012 at 17:27

    boah dieser Blog ist richtig geil! :O
    Umso mehr freut es mich, dass ich in deiner Blogroll bin! Vielen vielen lieben Dank 😀
    Voll die süßen Fotos 😀
    Ich hab so schiss vor Tattoos -.- Ich bin gerade in einer Phase, wo ich Tattoos unglaublich schön finde. Aber ich weiß gaaanz genau, dass ich es in ein paar Jahren (wenn nicht sogar Monate xD) bereuen werde, falls ich mir demnächst eins stechen lassen würde ^^
    Love Lois xxx

  • Reply Franzi. 9. Februar 2012 at 9:37

    Wuhh *-* dein Septum is ja wunderschön!

    von den tattoos find ich den schriftzug an den armen am schönsten, und tattoos und piercings allgemein stehen dir richtig gut :]

  • Leave a Reply