Fashion

Vans reloaded

19. August 2012 // Eileen
Das Gefühl, etwas verloren geglaubtes wiederzufinden, ist unbeschreiblich geil! Ich dachte, Mutti hätte meine neuen Vans weggeschmissen. Und plötzlich findet sie die in der letzten Kellerecke wieder. Und dabei hab ich sie schon in den Altkleider-Containern gesehen, weil Papa da Säcke hingebracht hat. Puh, Glück gehabt. Auch bei 1461684 Grad im Schatten zieh ich sie im Moment an, weil ich seit Rock am Ring nicht mehr mit den Schuhen unterwegs war. Tja, ich bin halt ein Vans/Keds-Träger und steh auf Turnschuhe. Schade, dass meine Nike Airmax das zeitliche gesegnet hat, haha… Die waren weiß mit lila Klettverschluss… Ich hatte bei dem Hitzeschlag-Wetter am Freitag zu Hause in NRW ein bisschen durchsichtigen Stoff an, damit ja nicht zu viel Klamotte an dem Körper klebt. Die Haare hab ich mir einfach mal nicht gekämmt oder geföhnt, bei dem Wetter muss ich das nicht haben. Ich hoffe, ihr liegt gerade alle irgendwo am Pool, Meer oder Basedee. Ich muss gleich 4 Stunden Zug zuirück nach Berlin fahren. Wenn die Klimaanlage nicht geht, wäre mit mir einem netten Palmenwedler sehr geholfen. Ich hab auch zu Essen dabei!

Shirt: Gina Tricot
Kette: Selfmade
Rock: h&m (letztes Jahr um die Weihnachtszeit herum gekauft)
Schuhe: Vans of the Wall

6 Comments

  • Reply Lici 19. August 2012 at 14:30

    Die Kette gefällt mir! Wünsche gute Fahrt und weniger als 32°C (sonst wird das mit der funktionierenden Klimaanlage schwierig 😉 )
    Gruß, lici

  • Reply St3ffi 19. August 2012 at 14:35

    hübsches outfit haste da und die diy-kette is toll

  • Reply salzwatte nimmt ab! 19. August 2012 at 14:42

    am pool/freibad/see zu liegen ist jtz. viiiiel zu warm, ausserdem fühlt man sich da wie n fisch in der dose 🙁

  • Reply Jenny 19. August 2012 at 18:47

    richtig cool! & du bist sehr hübsch 🙂

  • Reply J e n ♥ 20. August 2012 at 20:41

    die kette ist super toll (:

  • Reply eleonora 21. August 2012 at 22:43

    Ist zwar nicht so mein Stil, aber find ich trotzdem geil! =)

    Liebe Grüße,
    Eleonora

  • Leave a Reply