Inspiration

It’s Disney Time

18. Februar 2014 // Eileen
Lauscher Auf und Ohren gespitzt! Ilka und ich spielen für euch heute mal Mickey Maus. Quasi in zweifacher Ausführung. Und haben euch a bissal Entertainment mitgebracht. Denn: Wir haben damals Rotz und Wasser geheult, mit der besten Freundin unter der Flauschedecke gekuschelt und kamen aus dem Staunen nicht mehr raus. Und ihr hoffentlich auch. Wenn nicht, sind wir nun vielleicht etwas schwer enttäuscht und zwingen euch zu einem TV-Marathon. Immerhin weckt die Traumfabrik Disney in uns einfach die krassesten Emotionen, als wir in der Grundschule gerade mit den ersten Jungs anbandelten. Ich wollte aus Schneewittchen den Apfel selbst rauskloppen, auf Dumbos rücken fliegen und hätte mich sogar ganz vielleicht mit der Dschungelbuch-Schlange angefreundet. Und das mag was heißen! Neben meiner großen Liebe für die Schminke meiner Mutter (die hat vielleicht was mitgemacht mit mir) liebte ich Disney. Und den Channel. Und bei Ilka sah die Kindheit einfach nicht anders aus.
Deswegen sind wir umso entzückter, denn: Der Disney Channel ist da. Und zwar im Free-TV. Ihr habt es vermutlich schon gehört, aber Ilka und ich haben uns dafür mal in Schale geschmissen. Immerhin sind wir 90’s Kids. Wie oft hab ich bitte davon geträumt, zwischen Britney, Christiana und Justin beim Micky Maus Club zu trällern. Gut – das mit dem Singen sollte ich lassen. Aber dort moderieren und mit coolen Kids zusammen Spaß haben? Weltklasse. Leider hat es mit der Karriere nicht geklappt, Mutti wollte mich aus unerklärlichen Gründen einfach nie nach Amerika schiffen, um da mal vorzusprechen. Sowas aber auch. Jedenfalls könnt ihr seit dem 17. Januar den Disney Channel empfangen und euch zusammen mit euren Liebsten vor den Fernseher werfen. (Der Kanal ersetzt das Vierte) Bisschen Popcorn, eine Kuscheldecke und vielleicht auch der Literpott Schokoeis. Wir sind hier ja schließlich nicht auf zuckerfreier Diät! Kind und Teenie sind wir im Herzen doch alle noch. Und auch für Mutti und Dad und die total coolen Brüder, die mit ihren 17 Jahren unfassbar taff wirken wollen, ist das Programm inklusive Serien-Erstausstrahlungen gut aufgestellt. Eben für die ganze Familie. Drei Serien wollen wir euch vorstellen. Und Ilka kann mit stolz geschwellten TV-Glubschern sagen, dass sie alle drei schon längst gesehen hat 🙂
GILMORE GIRLS
Wer kennt sie nicht: Lorelai Gilmore und ihre Tochter Rory aus Stars Hollow. Schon während der Erstausstrahlung vor einigen Jahren war Ilka ein riesen Fan des Mutter-Tochter-Gespanns. Dass die Staffeln  – sieben an der Zahl – jetzt auf dem neuen Disney Channel gezeigt werden, freut sie umso mehr. Jeden Sonntag erinnert sie sich daran zurück, dass sie früher so schlau sein wollte wie Rory, so schlagfertig wie Lorelai. Sie hat ihre Sprüche damals auswendig gelernt. (Gebracht hats nix, nebenbei bemerkt!) Ilka sagt selbst: “Schlagfertig bin ich heute immer noch nicht, aber ein Fan der ersten Stunde. Für mich war der Mix aus Familie, Generationenkonflikten und Liebe in einer Kleinstadt immer etwas besonderes.” Die Serie besticht auch nach 14 Jahren noch mit ihren spritzigen Dialogen, den wunderbaren Anspielung und den skurrilen Charakteren. Den Trailer könnt ihr euch auch fix auf Youtube reinziehen, falls ihr die beiden jungen Frauen noch nicht kennt. 

NEW IN PARADISE

Die Serienschöpferin der Gilmore Girls meldete sich mit New in Paradise zurück. Ein Las Vegas Showgirl, dass überstürzt ihren Verehrer heiratet und mit ihm in eine Kleinstadt zieht. Dort arbeitet sie im Ballettstudio ihrer Schwiegermutter, mit der sie auch unter einem Dach wohnt. In dem verschlafenen Ort hat sie nicht nur mit vielen Gerüchten über ihre Vergangenheit zu kämpfen, sondern auch mit vier ihrer Ballettschülerinnen einiges am Hals. Eine sehenswerte Serie mit Potenzial, bei der Ilka es sehr schade findet, dass bereits nach einer Staffel Schluss war.

SWITCHED AT BIRTH


Ilka: Dass man das Thema dieser Serie mit so viel Charme und Witz angehen kann, hätte ich im Vorfeld wirklich nicht gedacht. Ein Mädchen (Bay) und die Eltern erfahren, dass sie nicht ihr richtiges Kind ist, sondern bei der Geburt im Krankenhaus mit einem anderen Mädchen (Daphne) vertauscht wurde. Daphne ist allerdings gehörlos. Ein Schock für alle Beteiligten, den es aufzuarbeiten gilt. Switched at Birth behandelt also die Konflikte zwischen hörenden und gehörlosen Menschen. Auf eine ernste, aber gleichzeitig auch sehr charmante Art und Weise. Eine Portion Familien-Drama-Serie mit einem Spritzer Romantik und Liebe gepaart. Auf die Geschichte von Bay und Daphne kann man sich immer montags ab 20.15 Uhr freuen. Es lohnt sich. 


Dem Disney Channel könnt ihr natürlich auch auf Twitter oder Facebook folgen! 

2 Comments

  • Reply Alina Adé 18. Februar 2014 at 17:52

    Ich liebe den Disney channel 🙂

  • Reply St3ffi 19. Februar 2014 at 16:55

    Ich liebe ihn, er läuft am Wochenende fast die ganze Zeit bei uns. Und natürlich ziehen wir uns auch regelmäßig so die tollen Disney-Filmchen rein. 😉

  • Leave a Reply