Inspiration

Der Frühling kommt

4. März 2014 // Eileen

Und mein kleines Herz geht auf. Letztes Jahr um diese Zeit hat es in Berlin noch geschneit. Klickte mich letzten so durch alte Blogposts und es lag verdammt viel von dem weißen Zeug auf der Straße. Eine richtig dicke Schicht. Und jetzt? Genieße ich die frischen Tulpen auf unserem Küchentisch, traute mich letzte Woche tagsüber das erste Mal ohne Socken auf die Straße und tausche den dicken Wintermantel gegen etwas leichteres. Natürlich nicht abends oder nachts, immerhin ist es noch Winter und gegen 24 Uhr, wenn ich zum Spätdienst Feierabend habe, weht noch ein eisiger Wind durch die Hauptstadt. Aber ich kann es kaum erwarten, abends noch während des Tageslichts umherzulaufen oder morgens aufzuwachen und die Vögel zwitschern. Der Frühling ist meine liebste Jahreszeit. Denn dann dauert es noch ganz ganz lange, bis wieder Winter ist. Alle sind irgendwie besser drauf, der schnöde Kälteblues ist weg und vielleicht wage ich mich dieses Jahr ja doch endlich mal ans Sporteln. Da ist zumindest was geplant, dazu berichte ich aber noch. 

Damit der Frühling nicht nur um mich herum aus der Starre erwacht, verschönere ich mich (chrchr) momentan mit ein paar einfachen Mitteln: Frische Rosatöne auf den Wangen, Blumenhaarreifen im Haar und Pastell-Töne auf den Nägeln. Die könnt ihr euch zum Beispiel hier zulegen. Am liebsten sind mir Mint, Hellgelb (ich mag Gelb ansonsten GAR NICHT – aber zart auf den Nägeln geht klar) oder violett. das dunkle Rot oder satte Schwarz bleibt einfach mal im Schrank. Fußnägel nicht vergessen und ein süßes Fußkettchen angezogen – schon fühlt ich mich besser. Mein neues Daisy-Parfum von Marc Jacobs drauf – das Flakon sieht ja schon alleine total nach Frühling aus und rein in die weißen Plimsoles von Primark. Etwas kühlendes Körperspray vor dem Schlafengehen sorgt auch in der Nacht für eine angenehme Frische. Mixt euch Mineralwasser mit gefrorenen oder frischen Früchten, lasst ein bisschen Obst in den Kühlschrank wandern – Und zu guter Letzt die Sonnenbrille auch beim klitzekleinsten Sonnenstrahl aufsetzen. 

Was sind eure blitzschnellen Tipps, um sich schon jetzt etwas frühlingshafter zu fühlen? 🙂 

5 Comments

  • Reply individuelle 4. März 2014 at 13:28

    Danke für diesen schönen Post. Ich habe mir heute Narzissen ins Büro (Vase) geholt, statt Schoki habe ich jetzt Yoghurt Gums als Naschzeug, erfreue mich an pastellfarbenen Nagellacken, leichteren Düften und hab die Tage neue Sachen gekauft, die farblich mal nicht nur schwarz usw sind, sondern Blüten und sowas haben… Zu Hause kommen noch schöne Tulpen rein 🙂

  • Reply Alina Adé 4. März 2014 at 15:41

    Hachja, der Frühling ist was ganz wunderbares! Für mich sind weiche, schöne Pastellfarben immer die Eröffnung des Frühlings und die passende deko natürlich 🙂 ich warte schon sehnsüchtig darauf, das hier im schönen Frankfurt alles anfängt zu blühen. Da kann man immer so schöne bilder machen 🙂

  • Reply Foxface 4. März 2014 at 19:19

    Ich habe auch schon schöne, bunte Blumen vors fenster gestellt, meinen Kleiderschrank unf Frühling getrimmt und mir (gerade eben) die Nägel in Mint lackiert 🙂
    Ich kanns kaum erwarten, dass im japanischen garten bald endlich wieder die Kirschblütenbäume blühen.. 🙂

    Love and Nonsense

    foxface-dreams.blogspot.de

  • Reply Sparkling Brunette 4. März 2014 at 20:08

    Ich freu mich gerade total darüber, dass meine Tulpen endlich aufgeblüht sind – das liebe ich besonders am Frühling, wenn alles (einschließlich mir selbst) aus dem Winterschlaf erwacht. Meinen Tipp kennst du also selbst schon 😉
    Viel Spaß beim Genießen.

  • Reply www.maisoui.de 10. März 2014 at 10:34

    Ach frische Blumen im Zimmer zu haben ist einfach eine Wohltat. Ich kaufe mir die letzten Wochen auch immer frische Blume und freu mich wie ich kleinens Kind dadrüber 🙂

  • Leave a Reply