Lifestyle

Die Nikon Challenge und ich – Ergebnisse

21. März 2014 // Eileen

Herrlich, so ein freier Tag. Vor allem bei gefühlt 25 Grad. Ich glaube, wir hatten am Donnerstag immerhin 19 Grad und feinsten Sonnenschein. Ohne Mist, ich bin abends mit heißem Gesicht und etwas Sonnenbrand ins Bett. Klar, kaum gibt’s draußen die ersten Sonnenstrahlen, fang ich mir so einen unschön kribbelnden Sonnenbrand ein. Aber ich möchte nicht meckern, schließlich warten wir alle sehnsüchtig auf den Sommer. 

Für die “Nikon City Story”-Challenge war ich am Donnerstag unterwegs. Und habe mich buchstäblich im Dreck gewälzt. Denn: Bei 14 Konkurrenten war mir klar, dass ich mit normalen Landschaftsaufnahmen aus Berlin keine Schnitte habe. War mir auch etwas zu dröge, also habe ich mir etwas kreativeres überlegt und Berlin mal aus einer anderen Perspektive dargestellt. Dazu durfte ich mich in den Dreck legen, auf dem Boden faxen machen und mich von vielen Chinesen knipsen lassen, die das ja total spannend fanden, was dieses junge Mädchen da auf dem Boden vor dem Reichstag zu suchen hat. Aber in Berlin kannste das wenigstens machen. 

Heute zeige ich euch also die Ergebnisse, die ich gestern schon auf die Nikon-Flickr-Page hochgeladen habe. Dabei galt als Vorgabe: Keine Bildbearbeitung. Die Fotos haben also keine Photoshop-Qualitäten gesehen und kommen direkt aus der Nikon D5300. Ich wäre aus dem Häuschen, würde ich unter die letzten drei Plätze kommen. Denn dann kann ich die schnieke Kamera einfach behalten und sie mit in den nächsten Urlaub nehmen. Es war einfach super cool, mal einen ganzen Tag lang wieder durch Berlin zu laufen und an dieser europaweiten Challenge mitzumachen. Wenn man in Berlin wohnt und arbeitet, schlendert man einfach viel zu selten durch die Gegend und verbringt Zeit im Freien. PS: Klar, die Linienführung der Bilder und natürlich auch die Farben sind ausbaufähig. Aber ohne Bearbeitung alles gar nicht so easy, wenn man auf sich allein gestellt ist. Ich hoffe, ihr habt trotzdem etwas Spaß beim ansehen der Fotos!

5 Comments

  • Reply Charlotte 21. März 2014 at 21:24

    Sehr sympathische Fotos! Drücke dir ganz doll die Daumen, dass es klappt mit der Kamera :))

    Liebst, Charlotte

  • Reply Marie 22. März 2014 at 5:44

    Ich finde die Bilder prima, eine gute Idee.
    Viel Glück bei der Challenge!

  • Reply Annanikabu 24. März 2014 at 13:38

    Huhu Süße!
    Die Idee ist ja mal mega genial! Hast dich sicher von den anderen gut abgehoben, einfach durch deine "etwas andere" Perspektive! Find es super, wie kreativ du an die Sache rangegangen bist und drücke dir ganz fest die Daumen, dass du die Kamera behalten darfst!! 🙂

  • Reply Anonym 25. März 2014 at 11:58

    Ich find die BIlder sind der Hammer geworden 😀 haha Sau gut!

    LG Jessy

  • Reply Laura Victoria 29. März 2014 at 16:00

    Supeklasse die Fotos 😀

  • Leave a Reply