Lifestyle

Das Schicksal ist ein mieser Verräter.

24. Juni 2014 // Ilka
Heute möchte ich euch ein mir sehr wichtiges Buch ans Herz legen. Eines der Besten, die ich in den letzten Monaten gelesen habe.Spätestens seit der neusten Hollywood-Verfilmung mit den ‘Divergent-Start’ Shailene Woodley und Ansel Elgort ist dieses Buch in aller Munde. Ich wollte den Film seit Kinostart schon sehen und mir ist nie in den Sinn gekommen, vielleicht einfach auch nur das Buch zu lesen. Dann entdeckte ich es eher zufällig beim Stöbern in meinem Lieblingsbuchladen. Erst wollte ich bis nach dem Film warten, aber dann hielt ich es am Ende doch nicht mehr aus.
 

Kurzbeschreibung:
Hazel Grace und Augustus lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennen. Was hier beginnt, ist eine der ergreifendsten und schönsten Liebesgeschichten der Literatur.

Über den Autor:
John Green wurde 1977 geboren. Für seine Jugendromane wurde er vielfach ausgezeichnet. Außerdem ist er ein begeisterter Blogger, der gemeinsam mit seinem Bruder die Vlogbrothers gegründet hat. John Green Wohn mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Indianapolis. 

Meine Meinung:
Wie oben schon erwähnt ist dieses Buch wohl mit eins der besten, die ich seit langem gelesen habe. Diese Buch vereint eine sehr gute Mischung aus Humor, Sarkasmus, Tragik und Traurigkeit. Während des Lesens habe ich das ein oder andere Mal laut gelacht, hatte aber in weiser Vorraussicht auch die Taschentücher immer parat. Ich muss vielleicht dazu sagen, dass ich sehr sehr sehr nah am Wasser gebaut bin und prinzipiell schnell anfange zu weinen. Ich war also vorbereitet. Dachte ich zumindest. Und es kam wie es kommen musste. Denn es ist traurig, aber auf die Art die es geschrieben ist, ist es nicht “ernüchternd traurig”, es ergreift einen mehr. Man fühlt mit, man leidet mit den Hauptfiguren. Mich persönlich hat dieses Buch auch im Anschluß nicht mehr losgelassen. Es regt zum Denken an. Der Schreibstil John Greens macht es für den Leser sehr einfach das Buch zu verstehen und sehr schwierig die Finger davon zu lassen, wenn man einmal angefangen hat. Ich möchte euch dieses Buch so sehr ans Herz legen. Egal ob ihr den Film bereits gesehen habt oder nicht. Lest es. Es lohnt sich wirklich und bei einem Preis von 9.95€ ist das wirklich keine große Sache.

3 Comments

  • Reply Jasi 24. Juni 2014 at 18:49

    Ich liebe dieses Buch!
    Gerade habe ich den Film zum 2. Mal im Kino gesehen und wieder Bäche geweint. Einfach so schön und so ergreifend 🙂

  • Reply Anonym 25. Juni 2014 at 7:36

    Das Buch ist einfach klasse, sowohl von der Story als auch vom Schreibstil her. Generell lese ich momentan alles von John Green, was mir in die Finger kommt, mit seiner Art zu erzählen hat er mich einfach gepackt. Lies unbedingt auch seine anderen Bücher wie "Paper Towns" und "Looking for Alaska" (weiß gerade nur die englischen Titel, sorry!).
    Zum Film kann ich nur sagen, dass ich die gefühlte Hälfte des Films durchgeheult habe!

  • Reply smaragd 26. Juni 2014 at 6:58

    Ich liebe liebe liebe dieses Buch. Ich habe es irgendwann im vergangenen Jahr gelesen, nachdem ich nur Gutes gehört hatte und habe es regelrecht verschlungen. Und obwohl ich wirklich viel lese, gehört es definitiv zu meinen absoluten Lieblingen. Vor 2 Wochen habe ich auch direkt den Film geschaut und genau wie meine Vorredner richtig viel geweint, so viel wie niemals zuvor in einem Film. Dieser Film war wirklich toll. Gerade noch mit dem Buch im Hinterkopf hat es das noch besser gemacht, auch wenn viele Dialoge eins zu eins übernommen wurden.

  • Leave a Reply