Lifestyle

Sons of the Lighthouse

13. August 2014 // Ilka
Dass Eileen und ich auf coole Bands abfahren, die vielleicht noch nicht jeder kennt, sollte mittlerweile kein Geheimnis mehr sein. Ich wohne nun schon drei Jahre in Köln und kennen leider viel zu wenig coole Kölner Bands. Irgendwie muss der Musikgott das wohl mitbekommen haben und schickte mir mit meinem neuen Nachbarn mal direkt ein Bandmitglied. Diese Band stelle ich euch heute mit Freude einmal vor. 
Photocredit by Jürgen Hermann Krause

Seit 2012 machen die Jungs von “Sons of the Lighthouse” gemeinsam amerikanisch angehauchte Alternative-Musik, die nach Freiheit, Sehnsucht und Fernweh riecht, flirrend wie die Luft in einer heißen Sommernacht. Stellt euch also vor, ihr sitzt mit Coldplay, Counting Crows und Johnny Cash auf der Veranda. Die Sons sind:
Leonard – Gesang, Akustikgitarre | Christian – Gitarre, Background-Gesang | Marcus – Keys |
Carsten – Bass, Background-Gesang |
Niklas – Schlagzeug |. Ob mit oder ohne Strom, die Jungs begeistern auf ihren Konzerten jedes Mal die Zuschauer. Vor einigen Wochen habe ich sie das erste Mal mit einem unplugged Set live spielen hören. Ich bin also nicht gerade Fan der ersten aber immerhin der späten Stunde. Auch auf Facebook, Twitter und sogar seit neustem Instagram teilen die Jungs ihre Eindrücke und halten euch über die aktuellsten Autritte auf dem Laufenden.
Zu einigen ihrer größten Erfolge zählen neben einem Auftritt auf der Hauptbühne des CSD Köln vor 8.000 Zuschauern oder dem Gig beim Eishockey-Derby der Kölner Haie in der LanxessArena vor 15.000 Fans, auch der 1. Platz beim “Hard Rock Rising” Contest 2013 im Hard Rock Café Köln. 
Das Debut-Album “The Here and Now” ist seit Februar 2014 bei der Band erhältlich, und die “Sons of the Lighthouse” sind noch lange nicht am Ziel – sie gehen grade erst los! Wer die Jungs mal live und in Farbe erleben will (und vorallem mal mit Strom – auch eine Premiere für mich), kann das am kommenden Freitag schon. Sie spielen im Odonien gemeinsam mit der Oberhausener Band Kairo. Der Eintritt ist frei. Wer gerne was für leibliche Bandwohl spenden will, ist herzlich eingeladen. Los gehts am 15.8. um 19.30 Uhr. Falls ihr Freitag keine Zeit haben solltet, findet ihr hier alle weiteren Termine der Band:
Rock am Klärwerk
Wann: 30.08.2014 um : Uhr
Wo: Handballplatz Köln Flittard
> Konzert auf Facebook

Brühler Altstadtfest
Wann: 06.09.2014 um 11:00 Uhr
Wo: Brühl, Nordrhein-Westfalen, Germany
> Konzert auf Facebook

E.D.P. wird 8
Wann: 13.09.2014 um : Uhr
Wo: Em drügge Pitter
> Konzert auf Facebook

Lagerfeuer InTeam
Wann: 26.09.2014 um 20:00 Uhr
Wo:
> Konzert auf Facebook

Unplugged mit “Drawing Circles”
Wann: 04.10.2014 um : Uhr
Wo: Live Club Ahorn
> Konzert auf Facebook

Unplugged mit “Drawing Circles”
Wann: 12.12.2014 um 20:30 Uhr
Wo: topos
> Konzert auf Facebook

1 Comment

  • Reply vegantarianlifestyle.com 13. August 2014 at 15:27

    Cool, mir gefallen solche Bandvorstellungen immer total. So lernt man immer wieder neue Künstler und auch echte Geheimtipps kennen.
    Liebe Grüße, Lou.

    http://vegantarianlifestyle.com

  • Leave a Reply