Inspiration

Und was schenke ich dem Kerl?

20. Dezember 2014 // Eileen

Es kann nicht immer Ryan Gosling sein, den wir uns am 24. Dezember unterm Tannenbaum wünschen. In unseren Träumen kann er nackt (!) und nur mit einer roten Schleife als Schlüppi auf uns warten. Da können wir ihn auspacken und uns erfreuen – hohoho. In der Realität bekommt nur Eva Mendes das heiße Schnittchen zum Naschen. (Wobei – die beiden sollen ja getrennt sein …) Und wir bekommen statt Nackt-Ryan eher die nackte Panik, wenn es um Geschenke für Männer geht. 

Der letzte Blogpost handelte von Geschenken für die beste Freundin bzw. sammelte ein paar Ideen für Mädels. Heute ist das männliche Pendant dran. Denn Männer wissen meist noch weniger, was sie sich wünschen. Zumindest ist das unsere Erfahrung. Väter wünschen sich selten etwas sehr konkretes. Vielleicht, weil sie nicht wollen, dass wir Geld für sie ausgeben. Vielleicht, weil das Vorbereiten der Weihnachtsgans schon alle Hirnzellen abverlangt. Oder vielleicht, weil sie selbst sich nie Gedanken um ein eigenes Geschenk machen. Aber: Auch für Männer gibt es Hoffnung. Für die Typen, die bei uns wirklich am 24.12. unterm Baum sitzen und denen wir natürlich auch eine Freude machen wollen, die perfekt ist. 

Für meinen Paps habe ich zum Beispiel schon ein Geschenk, aber das kann ich hier noch nicht verraten, weil er mitliest. Ich habe ihm in den letzten Jahren schon winterliches Zeugs gekauft, wie einen schönen Schal (es darf auch mal mehr sein als H&M und Co.) mit Handschuhen und Mütze für die Spaziergänge mit unserem Hund. Oder Klamotten, denn die kauft er sich nur, wenn es sein muss. Dieses Jahr bekommt er etwas praktisches für den Sommer. Was ich auch schön finde, wäre eine Leder-Geldbörse (Fossil ist der Klassiker), eine schöne Aktentasche oder eine Uhr. (Shinola hat zum Beispiel tolle Teile). Parfum finde ich nicht sehr prickelnd. Klar, geht halt immer – und das ist das Problem. Kreativ ist das nicht. Aber falls er sich unbedingt ein neues wünscht, oder das alte grässlich riecht, darf es auch ein Duftwässerchen sein. (aber nicht nur!) Als ich kleiner war, habe ich selbstgebastelte Gutscheine für ein Essen verschenkt, was ich dann auch gekocht habe. War zwar nicht umbedingt unfassbar lecker, aber dafür von Herzen und ich habe sehr lange in der Küche gebrutzelt. 

Und was alle Boyfriends angeht: Aufs Herz hören und mal hinterfragen, auf was Mann denn so steht. TV-Serien, Buch-Reihen, Filme? Sportarten? Fehlt noch der 100ste Schuh im Regal, den er sich sehnlichst wünscht? Und wenn alle Stricke reißen: Leg’ dich selbst nur mit ‘ner Schleife bedenkt unter die Tanne. 

1 Comment

  • Reply OneMoment 23. Dezember 2014 at 12:15

    Die Uhren sind hübsch … mein herzbube bekommt Spicebomb von Viktor&ROlf in einer edlen Aludose.

  • Leave a Reply