Inspiration Interior

Ein Zimmer voller Bilder x Stilherz

21. Februar 2015 // Ilka
Ich lerne nie an einem Schreibtisch. Schon zu Abizeiten hab ich mehr Zeit im Bett oder auf der Couch beim Lernen verbracht, als an dem extra dafür angeschafften weißen Schreibtisch von IKEA. Auch jetzt in der Uni war es in der Klausurenphase nicht viel anders. Mein Freund hat fleißig am Schreibtisch gearbeitet, ich saß im Zimmer nebenan auf der Couch und murmelte meine Mittelhochdeutsche Grammatik vor mich hin. Das ab und an auch mal ein kleines Schläfchen drin war, kann und will ich gar nicht abstreiten. Seit knapp einer Woche habe ich jetzt einen tollen Schreibtisch aus der Fundgrube von IKEA. Ich muss dazu sagen, wir kaufen dort nichts zum Originalpreis. Bisher hatten wir immer Glück und konnte wunderbare Sachen mit nach Hause nehmen. 
Aber was hat sich geändert? Eigentlich gar nicht viel. 
Denn meine Lernzeit verbringe ich immer noch nicht wirklich hier. Aber da ich jetzt die ein oder andere Hausarbeit für die Uni schreiben muss und ja auch endlich wieder viel mehr Bloggen will, weil die Zeit und die Motivation da ist, habe ich beschlossen das doch noch ein Zweiter her muss.  
Wohin mit dem guten Stück? 

In denselben Raum wie der Schreibtisch von meinem Freund wollten wir ihn eigentlich nicht stellen, dann lenkt man sich doch nur unnötig ab, also blieb nur noch unser Kleiderzimmer übrig. Und wo kann man besser über Mode und Lifestyle bloggen, als in einem Raum voller Kleidung, Accessoires und Beautyzeug. Das Zimmer habe ich euch ja HIER schon gezeigt. Mittlerweile haben wir dann doch nochmal umgestellt damit der Schreibtisch passt. Da ein leerer Schreibtisch wo nur ein Laptop drauf steht aber auch nicht so richtig schnieke ist, bin ich der wunderbaren Jule von Stilherz wirklich dankbar, dass ich mir bei ihr im Shop ein paar schöne Sachen aussuchen durfte. Vor zwei Tagen sind sie auch endlich eingezogen. Mein Freund rollte nur noch mit den Augen, als er sah, dass ich schon wieder Deko in unser Kleiderzimmer schaffte. 
“Du hast doch langsam gar keinen Platz mehr für das ganze Zeug.” – sein einziger Kommentar dazu.
“Doch klar, irgendwo ist immer noch ein bisschen Raum für mehr.” – meine Antwort darauf.
Ich habe Recht behalten, denn alle Sachen haben einen tollen neuen Platz an meinem Arbeitsplatz gefunden, an dem ich gerade diesen Post für euch verfassen.  

Wie ist das bei euch so – Müsst ihr um jeden Zentimeter für Deko kämpfen oder ist euer Liebster froh, wenn ihr die Wohnung persönlicher gestaltet? Und wo lernt ihr? Im Bett, im Schrank, auf dem Boden, am Schreibtisch? Ich würde mich sehr über persönliche Geschichten von euch freuen.

Mein Home Offce – immer mit dabei Kathi, Lisa, Maren und ich beim FBC zur Fashionweek im Sommer.
Ein Vase und zwei große Gläser für Kerzen, die ich eventuell noch umfunktionieren werde.
Mein Yogafrosch, eins der Weichnachtsgeschenke von Eileen und ein kleiner Ausblick auf meine Vogue Sammlung.
Vorne: Ein Weihnachtsgeschenk von Eileen // Hinten: Ein Teelichthalter, der irgendwann auch noch aufgehangen wird.


window.tdAsyncInit = function() {
TD.init({
widget: “c3b702f9ef36b090962d731592539e76”,
locale: “de_DE”
});
};
(function(){
var s = document.createElement(“script”),t = document.getElementsByTagName(“script”)[0];
s.type = “text/javascript”;s.async = true;s.src = “//d1kn3e15znl51s.cloudfront.net/js/tlib.min.js”;
t.parentNode.insertBefore(s, t);
}(document));

1 Comment

  • Reply Lena-Marie Walter 22. Februar 2015 at 12:12

    Das sieht richtig toll aus 🙂
    Ich lerne total oft im Bett, aber Hausarbeiten schreibe ich immer am Schreibtisch, mit allen wichtigen Ordnern und Büchern um mich herum ausgebreitet:)D

  • Leave a Reply