Lifestyle

Event: Dinner mal anders

22. März 2015 // Ilka
In DIESEM Post habe ich ja schon
ein bisschen angeteasert, dass ich das Outfit zu einem ganz bestimmten Anlass
kurz vor meinem Geburtstag anhatte …
Mitten im Nirgendwo haben mein Liebster und
ich nämlich dank MyDays ein Dinner der besonderen
Art erleben dürfen. Die Entscheidung, was wir genau machen wollen, fiel uns am
Anfang gar nicht leicht. Riesen Auswahl und keinen Plan, was sich
wirklich lohnt. Erst war eine Massage in Köln im Gespräch, dann vielleicht was
mit Fotografie bis wir zu Eileens Lieblingsthema kamen: Essen! Dabei war
schnell klar, dass es kein stinknormales Candlelight-Dinner oder ähnliches sein
sollte. Wir fanden die Fasserie Eberhardt in Abterode. Irgendwo hinter Kassel,
dort wo weder Vodafone noch O2 Mobilfunknetz anbieten. Ganz fix gebucht, Termin
ausgemacht und eh man sich versah, war man dann auch schon auf dem Weg.
Uns erwartete ein 5-Gänge-Menü im Garten der Fasserie Eberhardt.
Ein Familienbetrieb, der bereits in der fünften Generation geführt wird. Durch
Zufall und dank unserer netten Bedienung Heike lernten wir auch die Mutter der jetzigen
Chefin sowie die Chefin, die auch Köchin des Restaurants ist, kennen. Vom
freundlichen Empfang vollkommen begeistert, gingen wir mit unserem Aperitif in
unserer eigenes kleines Fass. Ich hatte erst ein bisschen Sorge, dass mein
Freund da gar nicht reinpasst. Er mißt immerhin 1,93m. Hat aber funktioniert
und ziemlich flott wurde uns auch der erste Gang serviert. Es gab ein ziemlich
leckeres Bruschetta mit Feta im Speckmantel. Ich will eigentlich gar nicht
anfangen zu schwärmen, weil dann höre ich vermutlich nicht mehr auf, aber es
war wirklich wirklich wirklich lecker. Weiter ging es dann mit einer
klassischen Rinderbrühe inklusive hausgemachtem Eierstich. Sehr bodenständig, gut
bürgerlich aber auch echt lecker. Es folgte ein Allerlei aus verschiedenem
Fisch. Und wenn wir mal ehrlich sind, war ich danach eigentlich schon pappsatt. 
Aber wir hatten ja noch zwei Gänge vor uns. Zwischen diesen sind wir übrigens
das ein oder andere Mal vor dem Fass gewesen und haben uns die Beine vertreten.
Beim Hauptgang konnten wir wählen. Entweder Steak, Wild oder Lamm. Für den
Freund wurde es Steak. Da gabs nicht viel zu zögern. Mir fiel die Entscheidung
da schon schwerer, da ich bisher weder mit Steak noch mit Wild gute Erfahrungen
gemacht habe.  Also das Lamm. Köstlich.
Kann ich nur weiterempfehlen. Zum Schluss – und da war mir schon unfassbar
schlecht- gab es noch Eis, WanTan gefüllt mit Banane und Nutella sowie
Panacotta. Ein Traum, den ich leider nicht aufessen konnte. Es ging einfach
nicht mehr.
Zu dem Menü hatten wir auch alle Getränke inklusive. Für uns
gab es Wasser, Weißwein und ein Bier zum Probieren.

FAZIT: Ich kann so ein Fass wirklich nur weiterempfehlen. Natürlich
ist der Weg dorthin schon relativ weit, da es ja wirklich weit ab vom Schuss
ist, aber wer mal ein außergewöhnliches Geschenk verschenken will oder selbst
so etwas mit seinem Liebsten machen will, sollte sich das unbedingt mal
überlegen. Wir haben den Abend jedenfalls sehr genossen und würde so etwas in
diesem Rahmen definitiv ein weiteres Mal machen. An dieser Stelle nochmal ein
Herzliches Dankeschön an MyDays, dass sie uns dieses Dinner möglich gemacht
haben.
Und so sieht es im Lokal gegenüber aus – dort kann man natürlich auch spontan essen, da die Fässer oft ausgebucht sind

3 Comments

  • Reply Lena-Marie Walter 22. März 2015 at 20:59

    Die Fässer sehen ja wirklich supergemütlich aus, jetzt hast du mich doch ein bisschen neidisch gemacht… 😀

  • Reply Tina Carrot 22. März 2015 at 22:03

    Hach! Das hört sich total cool und interessant an, habe ich schon auf Instagram gesehen :)! Werde dies mal definitiv im Hinterkopf behalten für eine besondere Geschenkgelegenheit – aber wie du schon sagst, schade, dass die tollen Dinge oft irgendwo in der Pampa stattfinden…

    Liebste Grüße,
    Tina

  • Reply Vicky The Golden Bun 23. März 2015 at 8:17

    Warum nicht! bei uns gibt's so was auch! leider sind die immer voll!!! ich hoffe ihr hattet einen schönen Abend!

    Vicky // The Golden Bun

  • Leave a Reply