Inspiration

The Call

13. März 2015 // Eileen

Hello Mister Evil: Hände hoch (oder zustimmendes Nicken vor dem PC), wer Mads Mikkelsen kennt. Der Schauspieler ist uns besonders als Bond-Bösewicht in Erinnerung geblieben, hält als Le Chiffre unseren 007-Agenten Daniel Craig auf Trab. Der Däne mit dem durchdringenden Blick geistert momentan nicht als Fiesling durchs Netz. Sondern als unentschlossener Schauspieler: Im Kurzfilm “The Cal” des dänischen Möbel-Labels Bo Concept spielt er sich selbst. An seiner Seite: ‘Ne schmucke Französin, die nicht nur Skripte mit ihm lernen will, sondern in seiner Wohnung noch ganz andere Text(ilfreie) Passagen mit ihm durchgehen will … Zwischen nervigem Handy-Klingeln, einer schick eingerichteten Wohnung und den sündigen Absichten der lasziven Lady auf’m Sofa muss Mads sich entscheiden…  

!function(a,b,c){var d=a.getElementsByTagName(b)[0];a.getElementById(c)||(a=a.createElement(b),a.id=c,a.src=(“https:”==document.location.protocol?”http://player-services.goviral-content.com”.replace(/^http:/,”https:”):”http://player-services.goviral-content.com”)+”/embed-code/index/find?placementVersionId=1026749114263265511584485″,d.parentNode.insertBefore(a,d))}(document,”script”,”gv_script_1026749114263265511584485″);

Ilka und ich haben jedenfalls herzlich geschmunzelt, der Clip ist sehenswert, vor allem für Fans des Schauspielers. Die Möbel spielen halt eine Nebenrolle und das Filmchen wurde von Filmemachern erstellt, nicht von einer Werbeagentur. Sieht man! Übrigens: Die Villa ist keine extra kreierte Kulisse, sondern die Wohnung des Designers Morten Georgsen, der sich so in Spanien eingerichtet hat. Das Bett ist seeeeehr einladend (vor allem mit Mads in Kombination) und auch der Sessel am Ende des Videos macht sich vermutlich bestens in meiner Berliner WG. Unsere Lieblingsteile des Shops haben Ilka und ich für euch mal zusammengestellt. Und schauen uns jetzt erst mal James Bond an – Martini inklusive. 

Unsere Favoriten: 
* Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Bo Concept entstanden. 

2 Comments

  • Reply Nele 14. März 2015 at 12:23

    ich kann verstehen warum ihr den Film so mögt; dieser Mann sieht einfach unglaublich gut aus und das auch mit ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel! Während des anschauens habe ich die ganze Zeit auf die Pointe in dem Film gewartet und mich gefragt was das soll. Und so offensichtlich wars dann auch erstmal nicht, aber dennoch richtig gut gemacht!

  • Reply Lena-Marie Walter 15. März 2015 at 11:55

    Oh, das Bett ist echt total schön, obwohl es mir in der helleren Variante doch etwas besser gefällt. Das Beistelltischchen oben links finde ich auch super schick 🙂

  • Leave a Reply