Fashion

Red Head

17. März 2015 // Eileen
Ich hab
meinen Haaren endlich mal wieder das komplette Programm gegönnt, naja fast. –
schneiden haben wir weggelassen. Das Haupthaar soll ja wachsen. Vor einigen
Tagen bin ich zum Frisör meines Vertrauens hier in Köln gelatscht. “Anja,
du machst das schon. Mach mal schön und neu und mit Farbe”! Hat se
gemacht, das kam dabei raus. Meine Spitzen haben wir nicht mitgefärbt. Zum
einen, weil die sowieso schon total kaputt sind (natürlich, durch das ganze
färben) und zum anderen, weil wir einen natürlichen Ombré-Effekt erzielen
wollten. Ohne eine Portion Blondierung extra. Ich muss sagen, es gefällt mir
gut, gerade das es unten einfach heller wird. Anlass war neben meinem
Geburtstag, ein kleiner Kurztrip mit meinem Freund.
Ihr wisst
ja, dass ich nicht die Königin in Outfitposts bin und dass irgendwie eher
Eileens Part ist. Mein Freund hat mich auf unserem Trip aber genötigt. Die
Fotos hat er ganz gut hinbekommen muss ich sagen und ich glaub, ich werde ihn
jetzt mal des Öfteren engagieren. 
Entstanden
sind die Fotos mitten im Nirgendwo. Genauer gesagt zwischen Germerode und
Abterode. Wer sich jetzt fragt, wo das denn bitte liegen soll. Irgendwo ein
bisschen hinter Kassel. So weit ab vom Schuss, dass sowohl O2 als auch Vodafone
dort nicht mal ein Fünkchen Netzabdeckung haben. So sind mein Freund und ich
also noch ein Stück weiter nach Eschwege gegurkt, um zum einen Netz und zum
anderen eine Eisdiele zu finden. Denn auch das gibt’s in den beiden Örtchen
nicht wirklich. Warum und wieso es uns überhaupt dorthin verschlagen hat, kann
ich euch aber heute noch nicht verraten. Dazu gibt es in den kommenden Tagen
einen gesonderten Post. Ich sag’s mal so, es wird höchst kulinarisch und euch
wird das Wasser im Mund zusammenlaufen. Bis dahin wünsche ich euch sonnige
Tage. Ich bin raus für heute und genieße den ersten freien Tag ohne Hausarbeit
am Aachener Weiher oder sonst irgendwo in Köln, wo ich Käsefuß ein bisschen
Sonne ergattern kann.

window.tdAsyncInit = function() {
TD.init({
widget: “c3b702f9ef36b090962d731592539e76”,
locale: “de_DE”
});
};
(function(){
var s = document.createElement(“script”),t = document.getElementsByTagName(“script”)[0];
s.type = “text/javascript”;s.async = true;s.src = “//d1kn3e15znl51s.cloudfront.net/js/tlib.min.js”;
t.parentNode.insertBefore(s, t);
}(document));

No Comments

Leave a Reply