Festivals

Hello Rock am Ring

3. Juni 2015 // Eileen

Es ist zwar offiziell noch Frühling, aber der Festival-Sommer wird schon heute eingeläutet. Hell yeah, wir sind ab sofort für sechs Tage bei Rock am Ring. Deswegen wird es auf dem Blog ein klitzekleines bisschen leiser – während wir auf dem Festival lauthals unsere Lieblingsbands anfeuern. Zwischen losen Zeltstangen, Dosenbier und Ravioli werden wir natürlich versuchen, euch so gut es geht auf dem Laufenden zu halten. Schließlich kaufte ich extra Glitzer, Neon-Knicklichter und eine Seifenblasenpistole. Natürlich kommt auch genügend Sonnencreme dabei, es soll heiss werden! Und damit meinen wir nicht nur die leckeren, tätowierten Sahneschnittchen auf der Bühne. Für Updates schaut ihr am besten bei Instagram vorbei – egal ob auf Ilkas oder meinem Profil. Hoffentlich reicht das Akku – aber ich habe streberhaft vorgesorgt und kann mir jeden Tag ein neues Akku dank Vol-Ladestation vor Ort abholen. Vorbei die Zeit mit Solar-Akku und den langen Gesichtern, wenn sich keine Sonne über dem Zeltplatz blicken lässt. So war es nämlich vor ein paar Jahren – oder man nahm erst gar kein gutes Handy mit und packte den alten Nokia-Knochen aus der Kiste aus. Mittlerweile finde ich es aber super, auch ein Smartphone dabei zu haben, man muss halt gut drauf aufpassen. Von Mittwoch bis kommenden Montag heißt es nun: Sammeldusche statt sauberem Badezimmer. Wir reisen übrigens immer schon super frühzeitig an, das Zeltplatz-Feeling ist halt unser Jahresurlaub. Bevor die ersten Bands am Freitag loshämmern, chillen wir zwei Tage lang auf dem Campingplatz. 

Die Toten Hosen, A Day To Remember, die Foo Fighters, Rise Against, Beatsteaks, Kraftklub, Clueso, Deichkind, Parkway Drive, Fritz Kalkbrenner, K.I.Z., Papa Roach, Trailerpark …! Das Line-Up ist wirklich grandios und wir sind schon sehr auf das neue Festival gespannt. Immerhin findet RaR15 nicht mehr am Nürburgring, sondern ganz neu auf dem Mendinger Flughafengelände statt. Umdenken und umplanen heißt es also – schließlich kannten wir die alt bewährte Rennstrecke auswendig. Es ist übrigens unser achter Besuch bei RaR! Und wie immer ein Grund, die Manieren zu Hause zu lassen. Als Frühstück habe ich zum Beispiel das altbewährte Festival-Futter “43er mit Milch und Kellogs” dabei, bevor ein selbstgebrauter Rhabarberschnaps genüsslich meine Kehle herunterwandert und mit einem guten Schluck Hugo gestillt wird. Wohl bekomm’s! 

Ist auch jemand von euch am Start? Dann quatscht uns einfach an und wir treffen uns auf ein Bierchen oder Schnäpschen. 



2 Comments

  • Reply Traumwelt 3. Juni 2015 at 8:57

    Yeah cool! Bin auch da, is ja quasi bei mir vor der Haustür 😉 Vielleicht läuft man sich ja über den Weg =P Bin auch ab heute schon da 🙂 viiiiieeelll Spaaaß!!!

  • Reply Sabrina 6. Juni 2015 at 13:53

    So ein schönes Bild von euch!
    Liebe Grüße Sabrina

  • Leave a Reply