Lifestyle

Lavera Showfloor

21. Juli 2015 // Eileen

Hallo ihr Hübschen! Während ich gerade bei gut 40 Grad in Marrakech liege und mir hoffentlich die Sonne auf den Bauch scheint, habe ich hier noch einen Beauty-Post für euch. Der kommt jetzt vielleicht etwas nostalgisch daher – denn es geht um den Lavera-Showfloor während der Fashion Week. Zusammen mit Glossybox verbrachte ich einen traumhaften Tag und Abend inmitten von Schmink-Kram und Mädchen-Vorlieben. Mein zehnjähriges Ich hätte sich hier schon pudelwohl gefühlt, denn wir haben unser eigenes Duschgel erschaffen. Eine ziemliche Pantsche, aber kleckern macht deutlich mehr Spaß, als penibel auf die Kleidung zu achten. Ich griff deswegen auch beherzt zum Glitzer, welches wir in unsere Duschgel-Kreationen mischen konnten. Statt einer Fingerspitze landete ein Löffel in meinem Behältnis – und seitdem kann ich mich zuhause wunderbar im Glitzer wälzen und unter der Dusche die Funkel-Queen geben. 

Anni und ich in glitzernder Duschgel-Mission

Außerdem gab es verschiedene Farben für unsere Kreationen – ich habe mich einmal für Gelb entschieden und dann versucht, eine rosane Farbe hinzubekommen, indem ich nur ein winziges bisschen rot benutzte. Ist mir glaube ich ganz gut gelungen. Zum krönenden Abschluss gab es bei Lavera verschiedene Duftstoffe, damit wir natürlich auch gut riechen, wenn wir uns schon damit einseifen. Mein gelbes Duschgel riecht nun nach einer Mischung aus Limone und Kokos – perfekt für den Sommer! Und das rosarote Glitzerzeug schnuppert nach etwas Erdbeer mit viel Marshmallow. Ziemlich tussig-puffig, aber ich finde es super geil. Vor allem wenn man einen schlechten Start in den Tag hat, reißt so ein Glitzer unter der Dusche hoffentlich alles wieder raus. Passenderweise habe ich diese Kreation mal “Unicorn Tears” genannt – vielleicht gehe ich damit bald in Produktion und wir alle duften nach glitzernden Einhörnern …

Abgesehen von meinen kindlichen Freuden mit haufenweise Glitzer wurden wir mit neusten Lavera-Produkten geschminkt und durften einen ersten Blick auf die kommende Limited Edition werfen. Ich habe aus der LE das hokaidofarbene Rouge mit nach Marrakech genommen, ebenso wie ein Luminizing Fluid und den neuen Eyeliner. Ich dachte mir, das passt wunderbar zu 40 Grad und einer schmelzenden Eileen. Die LE enthält aber noch einen Mascara mit zwei Bürsten (suuuper Idee), einen tollen schlammgrünen Lidschatten und blau-grünlichen Lidschatten. An blau teste ich mich ehrlicherweise wohl nicht heran, aber der grüne Lidschatten wird ausprobiert. Ich stelle mir ihn bei meinen dunkelbraunen Augen recht hübsch vor (zumindest in meinem Kopf). Ich fotografiere euch die Limited Edition (ab Oktober zu kaufen) nach dem Urlaub natürlich noch und zeige euch meine Lieblingsprodukte.

Zwischen dem Mädchenkram wurde natürlich auch Mode angeschaut. Denn während des Lavera Showfloors zeigten verschiedene Designer ihre Kollektionen auf dem Laufsteg im e-werk in Berlin. Das besondere daran: MICHAEL SONTAG, LUXAA und das britische Label TAMMAM führten nachhaltigen Modekollektionen vor. Alle Models wurden mit dem NATRUE-zertifizierten Make-up von Lavera geschminkt. Wir Blogger durften nach dem Runway von Michael Sontag auch mal Mäuschen im Backstage-Bereich spielen und sehen, wie dort die großen, schlanken Mädels gestylt werden. Zwischendrin legte noch Noah Becker auf, der in Jogginghose und Norweger-Pulli zum Event kam. Aber in Berlin trägt man das halt so, wenn man als junger Mann “gestylt ungestylt” aussehen will. In Lily Becker habe ich mich übrigens mal so am Rande verliebt. SO eine schöne Frau – und so herzlich nett und freundlich. 

Den krönenden Abschluss des Abends bildete der erste Nachwuchs-Award. Zum allerersten Mal vergab Lavera den Preis an einen Jungdesigner, der nächstes Jahr seine Kollektion vorstellen darf. Ina Budde darf sich nun als Gewinnerin über den ersten lavera Green Fashion Award freuen. Ich persönlich fand die Kollektion von Rike Henties rein optisch betrachtet ansprechender. Die Designerin entwickelt tragbare Mode aus Kork – wie diesen tollen Mantel hier im Foto. 

1 Comment

  • Reply herzblatt 21. Juli 2015 at 11:38

    Toller Bericht, wäre gerne dabei gewesen 🙂

  • Leave a Reply