Lifestyle

Lidl Foodswap oder wie macht man eigentlich Mayo?

24. Juli 2015 // Eileen
Das ist er – der versprochene Post zum Event in Berlin. Ich bin Donnerstags angereist und habe Eileen erstmal direkt von der Arbeit abgeholt. Anschließen fix fertig machen, Taxi schnappen und nach Friedrichshain düsen, wo schon Kolja Kleeberg, Janina Uhse und das Lidl-Foodswap Team auf uns warteten. (Wir waren ein bisschen spät dran, hihi) Im Vorfeld sollten wir schon unsere liebsten Grillgerichte und Beilagen in Rezeptform einschicken, sodass wir später mit den Zutaten unsere Gerichte auch selbst kochen konnten. Eileen und ich hatten – im Gegensatz zum Rest der Göörls – natürlich nicht vorher mal ausprobiert, wie man das kocht, sondern sich einfach ins Blaue hinein gestartet. Dazu kam es, dass wir den Mund ein bisschen zu voll genommen hatten und mal direkt Rezepte für drei Sachen eingeschickt hatten: Die Zitronen-Thymian-Butter, Omas Kartoffelsalat und den Lachs mit Honig-Senf-Marinade. Umso besser also, dass Kolja uns ein bisschen unter die Arme gegriffen hat, als es keine Mayo gab, die Kartoffeln schon viel zu weich für den Kartoffelsalat waren und der Lachs erst noch in Alufolie eingelegt werden musste. Wir hätten uns ohne Hilfe wohl doch das ein oder andere Mail die Haare gerauft, ABER es hat Spaß gemacht und wie. Nach dem Kochen ist bekanntlich vor dem Essen und sobald die ersten Gerichte auf dem Tisch standen, wurde das Büffet gestürmt. Meine ehrliche Meinung: Mir hat nichts nicht geschmeckt und ich habe wirklich von jedem ein bisschen probiert, auch wenn ich nach der Raffaelo-Creme zum Nachtisch beinahe geplatzt wäre. Gegen Ende des Abends, sahen wir uns mit Kolja und Janina ihr gemeinsamen Kochvideo zur ‘Gerneküche’ in dessen Rahmen auch unser Foodswap-Event stattgefundet hat an. Alle weiteren Infos zur Gerneküche findet ihr übrigens HIER.

1 Comment

  • Reply Jana Frevel 26. Juli 2015 at 23:31

    wunderschöne Fotos und das Essen sieht soo lecker aus 🙂

  • Leave a Reply