Travel

Hello Kitty Restaurant Hong Kong

26. September 2015 // Eileen

Hey Guys! Wir machen jetzt mal etwas ganz verrücktes. Ich bin zwar gerade in Singapur und verliebe mich wirklich krass in diese Stadt. Aber der heutige Blogpost hat etwas mit Hongkong zu tun. Ist ja nicht gaaaaaanz so weit hergeholt, immerhin war ich dort erst vor rund einem Monat (wenn überhaupt) und habe eine Woche lang die Metropole besucht. Die Bilder durchzusichten und zu bearbeiten dauert immer ein wenig (danke an Toko für grandiose Bilder). Aber jetzt ist ein weiterer Artikel über Hongkong fertig – und ich dachte mir der passt ganz gut zum Wochenende.

Kommt zwar nicht selten vor, aber heute geht es nur um ein einzelnes Restaurant. Das habe ich nämlich mühsam gesucht und mich super drauf gefreut. Tatatatataaaa: Das HELLO KITTY RESTAURANT. Okay, ich gebe zu: Toko war deutlich in der männlichen Unterzahl. Vor allem Mädels zieht es in das Restaurant, welches über und über mit dem kultigen Katzen-Motto zu tun hat. Ob bei der Dekoration oder dem Essen: Überall schaut dich das bekannte Katzengesicht mit der rosa Schleife an. Ich habe es leider voll verplant, dort mal auf Klo zu gehen. Also falls bald mal jemand von euch dort ist, sagt mal bitte ob das Motto auch beim Pinkeln eine Rolle spielt.

Jedenfalls haben wir dort super lecker gegessen. Weswegen ich dem Restaurant auch diesen Post widme. Es war nicht nur irre witzig, sondern auch wirklich lecker. Es gibt Dim Sums (gedämpfte Teigtaschen mit Füllung) in Hello-Kitty-Optik, die sau lecker waren. Preislich meiner Meinung nach absolut in Ordnung, natürlich bezahlt man für das Restaurant ein bisschen mehr, als bei No-Name-Läden und Straßenständen. Aber das war mir vorher schon bewusst und ich bin pappsatt geworden. Es gibt natürlich auch andere Hauptgerichte, ich hatte super leckeres Rindfleisch mit Gemüse und Soße. Mittlerweile hat der Laden auch eine englische Menükarte – einfach danach fragen. 

Bezahlen kann man bequem per Kreditkarte oder bar – wir haben mit Karte bezahlt weil sich nach drei Dim-Sums, Tee und zwei Hauptgerichten doch ein kleines Sümmchen gesammelt hatte und das Bargeld schon knapp wurde (waren erst zum Ende des Urlaubs dort). 

Obacht: Nachmittags macht das Restaurant für ein paar Stunden zu und eröffnet gegen 18 Uhr wieder – ich glaube gegen 15.30/16 Uhr wurde geschlossen und wir wurden immerhin kurz vorher fertig. Die Dim-Sums und das Essen allgemein wurde sehr schnell serviert, der Service war sehr freundlich und natürlich habe ich noch ein Bild mit der Hello-Kitty-Figur gemacht. Ein bisschen Touri muss halt sein. 

Alles in allem ein ernst gemeinter Tip zum Schlemmen in Hongkong – auch für die Herren der Schöpfung. Toko fand es nämlich auch sehr köstlich und gar nicht schlimm 😉 (Er hatte aber eh keine Wahl). 

Adresse: Lee Loy Mansion, 332-338 Canton Road, Jordan (Metro Station Austin) 

2 Comments

  • Reply Kat 28. September 2015 at 4:37

    Ich bin eigentlich kein Fan von Hello Kitty, aber das Restaurant sieht sehr cool aus :D.
    Und die Dim-Sums sehen wirklich köstlich aus ♥.

    Liebe Grüße
    Kat
    http://www.heartandsoulforfashion.com

  • Reply Sabrina 26. August 2016 at 9:37

    Oh wow das sind einfach so super schöne Bilder. Richtig tolle Eindrücke.

    LG Sabrina

  • Leave a Reply