Travel

Zwischen Singapur und Kuala Lumpur

4. Oktober 2015 // Eileen
Happiness will find you when you stop hiding.
Als ich diesen Text tippte, saß ich in Kuala Lumpur im
Apartment und konnte auf die Skyline der Metropole blicken. Aus Singapur sind
Toko und ich nach Malaysia geflogen, unter einer Stunde ist man in KL. Dort ist
die Luft noch dreckiger, die Straßen sind voller und die Gehwege noch seltener
(ausgebaut) zu finden. Aber die Menschen sind genauso freundlich und super
hilfsbereit. Was mich dann immer sehr zufrieden stellt.

Singapur: Plötzlich war da eine Skateboard-Schaukel auf der Straße …

Während du in Berlin dumm angemacht
wirst, weil du planlos „im Weg rumstehst“, kommen hier Menschen zur Hilfe
geeilt (ja, wirklich geeilt). Als wir am Anreisetag nicht ganz wussten, welchen
Zug wir nehmen müssen, hat uns ein Mann sogar zum Bahnsteig gebracht. In Berlin
bekommste wenn überhaupt ein müdes Achselzucken. Wie heißt es doch so schön: Es
sind die kleinen Dinge im Leben … Die das Leben einfach NOCH schöner machen.
Denn ich kann mich gerade nicht beklagen: Ich kann von der Welt wieder ein
Stückchen mehr sehen und Eindrücke sammeln, die kein Handy der Welt
originalgetreu festhalten kann.
Singapur: Am Strand von Sentosa Island
Deswegen habe ich euch – und mir – im
heutigen Blogpost kleine Glücklichmacher aufgelistet, die meinen Urlaub in
Singapur und Kuala Lumpur noch ein wenig cooler mach(t)en. Und bin erst mal in
mich gegangen: Denn wenn wir mal genau hinhorchen, passieren viele kleine
supertolle Dinge, die wir leider oft gar nicht so wahrnehmen. Ich hoffe, dies
ist eine Inspiration für euch und ihr ergänzt diese Liste einfach durch
persönliche Mini-Highlights ganz im Sinne des „social detox“ – denn die besten
Ereignisse im Urlaub passieren außerhalb der großen Internet-Welt.
Über den Dächern von Singapur 
GLÜCK IST …
  • Wenn die Ubahn genau dann einfährt, als du zum Bahnsteig
    schlenderst und du dann auch noch einen freien Sitzplatz erwischt
  • Den Handyalarm einfach mal nicht einschalten
  • Mit einem guten Buch (aktuell Jussi Adler Olsens Schändung)
    am Rooftop-Pool in Kuala Lumpur liegen
  • Wenn die dürren asiatischen Girls in den Klamottenläden XS
    und S wegkaufen und für dich genug in M oder L übrig bleibt
  • Fürs Taxi einen Bruchteil dessen zu bezahlen, was du in
    Berlin blechen müsstest
Im Badeanzug im Skypool über Kuala Lumpur
  • Neue Starbucks-Sorten (Honey Crumble Irgendwas … noms!!)
  • Trotz 32 Grad noch keinen einzigen Mückenstich zu verzeichnen 
  • Nach acht Stunden per Fuß durch Singapur keine Blasen an den
    Füßen zu haben
  • Wenn deine Gesichtscreme in Singapur 1/3 weniger kostet
  • 10 Prozent Rabatt in der Mall, weil du Tourist bist
Klein Eileen im Kakteen-Himmel in Singapur 

  • Ein Singapore Sling im Raffles-Hotel Singapur
  • Wenn im Nobel-Restaurant im Marina Bay Sands plötzlich Cro
    läuft. Auf deutsch.
  • Endlich in der Bahn mühelos an die Festhalte-Schlaufen zu
    kommen, weil die Decken niedriger sind
  • Wenn ich es geschafft habe, Dim Sums & Co. kleckerfrei
    mit Stäbchen zu essen
  • Die richtige Wahl beim Essen im Flugzeug getroffen zu haben
    (immer eine 50:50-Chance)
Zur Erinnerung: Die Spieleplattform Ducky Luck,
die mich über Zufriedenheit und
kleine Glücksmomente nachdenken ließ, möchte ebenfalls mit den dortigen Spielen
Glücksmomente erschaffen. Falls es euch in den Fingern kribbelt: Die ersten
1.000 Spieler, die sich auf der Website registrieren, erhalten momentan 3 Euro
als Guthaben. Versuchen kann man es ja mal!
Mich würde interessieren:
Wohin würdet ihr reisen, wenn Geld keine Rolle spielt und ihr auf der Plattform
ordentlich Kohle abräumt? Was wäre euer liebstes Ziel auf der Welt – und warum? 🙂

*In Kooperation mit Ducky Luck

2 Comments

  • Reply Sandra 6. Oktober 2015 at 16:25

    Wirklich schöne Bilder 🙂
    Beneidenswert
    Liebste Grüße
    Sandra

  • Reply Unknown 20. Oktober 2015 at 15:35

    Wo kommt ihr da immer unter? Solche Fernreisen sind doch sehr teuer, Singapur, Kuala Lumpur, San Francisco… würde mich echt mal interessieren 🙂

  • Leave a Reply