Lifestyle

It’s cocktail o’clock

20. Dezember 2015 // Eileen

Auf uns! 

Ihr sucht zufällig noch nach dem passenden Drink für Weihnachten? Um die Familie schleichend ein bisschen abzufüllen – ohne das Gefühl zu haben, zu viel Schnaps im Glas zu haben? Dann habe ich etwas für euch. Nämlich den FLAT WHITE MARTINI von Baileys. Der ist nämlich nicht nur lecker, sondern ein wahrer Muntermacher-Cocktail. Das liegt an dem Extra-Shot Espresso, der hinzugefügt wird. Und dank der Kombination aus Baileys und Vodka könnt ihr euch lausige Weihnachts-Themen sehr schnell sehr schön trinken.

Ich habe mich selbst am Cocktail-Shaker versucht. Nämlich beim Holy Shit Shopping Weihnachtsmarkt vergangene Woche in Berlin. Dort lud Baileys ein zum Workshop und zusammen mit meiner Freundin Ally wagte ich mich ans shaken. Ich muss dazu gestehen: Es war vielleicht etwas unklug, vorher nichts zu frühstücken. Irgendwie war tagsüber keine Zeit für Essen (ich weiß, bei mir kaum vorstellbar) und so kam ich mit leerem Magen zur Veranstaltung. Das Ende vom Lied: Nach einem Cocktail merkte ich schon leichten Kopfdusel. Beste Voraussetzungen also für Weihnachten, falls euch die Schwiegermami zu sehr nerven sollte – oder umgekehrt jeder wissen will, warum du denn immer noch single bist. Einfach Cocktail mixen und Hirn ausschalten.

Pluspunkt: Der Flat White Martini ist sehr einfach zu mixen und gelingt auch Cocktail-Neulingen. Das habe ich für euch getestet. Dazu braucht ihr neben Baileys noch ein wenig Espresso und Vodka. Wir hatten beim Event welchen der Marke Smirnoff. Dazu gebt ihr sehr viel Eis und am Ende noch drei Kaffeebohnen als Deko. Macht sich besonders hübsch in einem passenden Cocktailglas – sieht aber bestimmt auch in anderen Gläsern sehr schick aus.

In welchem Misch-Verhältnis der Cocktail genau zubereitet wird, seht ihr in der Grafik im letzten Bild. Wir haben etwa fünf Minuten gebraucht, dann war der leckere Muntermacher auch schon fertig. Und er schmeckt wirklich lecker. Das sage ich, obwohl ich sonst keinen Kaffee trinke. Vielleicht sollte ich also auf die hochprozentige Variante umsteigen. Ich hätte schwören können, dass mir der Drink zu kaffee-lastig schmeckt. Aber im Gegenteil. Richtig lecker – und wenigstens nicht so irre süß wie manch andere Cocktails, die einem an Weihnachten serviert werden.

Perfekt also für die Feiertage – übrigens auch gut als Geschenk für die liebe Verwandtschaft. Mit der trinkt es sich doch immer noch am besten – bis jemand den Tannenbaum anrempelt (alles schon passiert …). Mit dem Drink könnt ihr jedenfalls glänzen, so hoffe ich doch. Ich werde ihn jedenfalls mal bei mir daheim kredenzen und abwarten, was der Rest meiner Familie zum Flat White Martini sagen wird. Ansonsten ist der Drink auch ein prima Tip für Silvester zum Vortrinken – müde wird man so zumindest absolut nicht ;).
Das Rezept zum Cocktail. Dazu kommt noch ordentlich Crused Ice, welches mittels Shaker zerkleinert wird 
 
* In freundlicher Kooperation mit Baileys

2 Comments

  • Reply Sabrina 20. Dezember 2015 at 18:43

    Wie lecker das ausschaut :O
    Liebe Grüße Sabrina

  • Reply Anna 21. Dezember 2015 at 7:06

    Oh yummy Baileys! Den Espresso würde ich persönlich weglassen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass das auch ohne super schmeckt 🙂

    Liebe Grüße
    Anna I http://einundzwanzigzwei.de/wp-admin/

  • Leave a Reply