Beauty

Last Minute Valentine

12. Februar 2016 // Ilka

Ich bin kein Fan von Valentinstag. War ich noch eigentlich noch nie. Ich meide diesen ‘Ach-so-romantischen’-Tag einfach. Ich will damit natürlich niemanden angreifen, wenn er sich gemeinsam mit seinem Partner einen tollen Tag macht, etwas schönes unternimmt oder romantisch Essen geht. Das ist alles völlig legitim und ganz wunderbar, aber für mich eben nicht. Für meinen Freund witzigerweise auch nicht. Wir brauchen keinen Valentinstag dafür. Das geht bei uns eben auch ganz gut mal zwischendrin. Wir schenken uns auch nichts. Denn mal abgesehen davon, dass mein Freund wohl der unromantischste Schmu unter der Sonne ist, definiert sich Liebe ja nicht durch romantischen Schnickschnack oder Gesten an einem ganz bestimmten, dafür vorgesehenen Tag. Das klingt jetzt alles ganz fürchterlich verbittert oder grummelig, aber eigentlich bin ich absolut Pro romantische Kitsch-Gesten, aber eben nicht klischeehaft an Valentinstag. Lieber mal so. Zwischendurch. Wenn man es nicht unbedingt erwartet. Ich stehe nämlich wirklich total auf romantische Filme und über-kitschige Bücher.

Ziemlich schnell war für uns dieses Jahr wieder klar, dass wir nichts machen. Es wird ein Sonntag wie jeder andere auch. Aber für euch alle, die ihr dort draußen mit wunderbar vielen Schmetterlingen im Bauch umherlauft, weil ihr vielleicht gerade frisch verliebt seid, euch verlobt habt, kürzlich geheiratet habt oder auf eine sonstige Art einfach wunderbar glücklich seid, haben Eileen und ich die nächsten zwei Tage ein paar Klitzekleinigkeiten vorbereitet.

Stellt euch folgendes vor: Valentinstag – ein Sonntag. Ihr habt die Jogginghose an und liegt gemütlich auf der Couch. Vielleicht mit einem guten Buch und einer Tasse warmen Kakao, weil es draußen so fürchterlich ungemütlich ist. Da kommt er Liebste rein und eröffnet euch, er habe eine Überraschung. Eine richtig tolle, aber ihr musst schnell fertig sein. Fix muss es gehen, ohne großartige Verzögerungen.

Wäre es nicht großartig, die wichtigsten Dinge beim Fertigmachen in einem Schritt zu tun?
Das gibt es schon und ich habe es für euch mal getestet. Es geht um den Face Sensitive – der neuste Gesichtepilierer und gleichzeitige Peeler aus dem Hause Braun.

braun_face_sensitive_beauty

Zeitvorgabe: 10 Minuten exklusive Schminken, aber wenn es nur ein tagtägliches Make-Up werden soll, schafft man das ja auch in 5-10 Minuten danach. Challenge accepted.

Zeit läuft ab jetzt!

ilka_braun_skin_face_sensitive

1. Epilierer an und weg mit den Härchen!

dermatologica_daily_microfoliant

2. Wasser mit einem kleinwenig Puder vermischt und zu weichem Schaum aufgeschlagen.

ilka_dermatologica_peeling_sanft_braun_face_sensitive_test

3. Nachdem der Schaum angerührt ist, schnell das Gesicht einpinseln und weiter gehts.

ilka_dermatologica_peeling_braun_face_sensitive_test

3. Den Bürstenkopf gegen den Epilierer ausgetauscht und die Haut kann fix gründlich gereinigt werden. Nur noch mit Wasser abspülen. Fertig!

Zeit gestoppt. Und? Ich habe geschlagene 11 Minuten gebraucht um mir mit dem Braun Face, das Gesicht gründlich zu reinigen und die überschüssigen Härchen zu entfernen. Ich gebe zu: Das Epilieren der Haare ist gar nicht mal so angenehm, aber das ist es ja eigentlich nie wirklich. Wenn man das Hinter sich gebracht hat, ist der Rest ein Kinderspiel und geht richtig entspannt von der Hand. Ich habe meine ganz normalen Pflegeprodukte benutzt, die ich sonst auch für die Gesichtsreining verwende. Ihr braucht also keine gesonderten Produkte. Ich hab auch nur deswegen etwas länger gebraucht, weil man für mein Daily Microfoliant Peeling von Dermatologica Wasser und Pulver vermischen und das zu Schaum aufschlagen muss. Wäre es einfacher Reiningswasser gewesen, hätten die 10 Minuten gereicht.

Aber, was meint ihr? Wäre das vielleicht auch etwas für euch?

Dann Öhrchen gespitzt: Wir verlosen in Kooperation mit Braun einen Braun Face Sensitive. Um das tolle Gerät zu gewinnen, einfach wie immer das Gewinnspiel-Formular ausfüllen (Name, Vorname, Mailadresse) und unsere Facebook-Seite liken. (Optional auch gerne unsere Instagramaccounts: @bilderzimmer/ @ilka_bilderzimmer) Das war’s schon. Wenn das Gewinnspiel am Sonntag, 23:59 Uhr abläuft, wird der Gewinner, der per Zufallsgenerator ausgelost wurde, per Mail benachrichtigt :). Also haltet euch bereit.

 

Click here to view this promotion.

4 Comments

  • Reply Anna 12. Februar 2016 at 9:35

    Oh das klingt aber spannend! Ich hatte mal einen Epilierer für die Beine, fand das aber so unfassbar schmerzhaft. Ich frag mich, ob das im Gesicht genauso oder vielleicht noch schlimmer ist? Aber dein Statement “Gar nicht mal so angenehm” klingt zumindest aushaltbar 🙂

    Liebe Grüße
    Anna

  • Reply Theresa 13. Februar 2016 at 13:36

    Das klingt echt gut! Ausführliche Reinigung und epilieren in einem Stück, das würde mir den Morgen wirklich vereinfachen 🙂

  • Reply Lisa 14. Februar 2016 at 13:50

    Hallo ihr Lieben,

    primär interessiert mich natürlich die Gesichtsreinigungsbürste, weil ich so etwas schon lange gerne ausprobieren möchte. Aber auch der Epilierer klingt spannend. Vor allem, weil ich an manchen Stellen im Gesicht immer noch so eine Art Baby-Pflaum habe, der vor allem beim Schminken häufig stört.

    Liebe Grüße und trotz allem Happy Valentinesday!

  • Reply Indira 14. Februar 2016 at 17:19

    Halli hallo,
    epilieren im Gesicht? Das klingt ja mal interessant! Da ich bis jetzt immer nur gezupft und rasiert habe, wär das mal ne klasse Alternative.
    Reinigung ist mir auch sehr wichtig, da ich jeden Tag makeup trage und beim Abschminken mir mindestens genauso viel Mühe gebe =)
    Ganz liebe Grüße von Indira 🙂

  • Leave a Reply