Lifestyle

Darf ich mal schnuppern?

16. März 2016 // Ilka

Eileen, mein kleiner Geruchsjunkie, hat euch ja schon vom neuen Lenor Unstoppables Wäscheparfüm berichtet, dass wir derzeit fleißig testen. Auch ich habe mich nicht Lumpen lassen und bin an vordester Front mit dabei. Ich muss allerdings zu meiner Schande gestehen, dass ich wohl die weltschlechteste Hausfrau unter der Sonne bin. Mein Freund hat was Haushalt angeht echt die Hosen an. Waschmaschinen jagen mir eine Heidenangst ein, da ich immer Angst habe, was falsch zu machen und ganz plötzlich gibt es dann rosa Unterhosen oder gelbe BH’s. Wir versuchen es derzeit mal wieder miteinander, auf einer sehr neutralen Basis mit dem Versuch den jeweils anderen zu ärgern – also die Waschmaschine und ich natürlich.

5

Ich habe euch ja bestimmt ein ums andere Mal schon erzählt, dass meine liebe Mami in meiner Heimat ein kleines Wollgeschäft hat. Dementsprechend kann ich mit selbstgestrickten Sachen gefühlt 400 Menschen über den Winter bringen. Kein Spaß. Mein absoluter Lieblingskuschelpulli ist auch selbstgestrickt und braucht unfassbar liebevolle Pflege. Da Wolle ja schnell verfilzen kann, wenn man sie zu heiß wäscht (außer es steht explizit drauf) bin ich super duper vorsichtig, wenn es darum geht, handgestricktes in die Waschmaschine zu schmeißen.

Mittlerweile habe ich aber rausgefunden, dass unsere Waschmaschine, wie so viele, ein Wollwaschprogramm hat mit dem ich sogar den weltbesten Pulli entspannt waschen kann. Und wenn er dann auch noch bis zu 12 Wochen nach intensiver Frische riecht, kann es eigentlich gar nicht mehr besser werden. Ihr merkt schon, ich bin nicht weniger Geruchsjunkie wie Eileen.

4

Wisst ihr was übrigens das allergeilste Gefühl der Welt ist?

Eindeutig sich in frisch gewaschene und aufgeschlagene Bettwäsche zu legen. Es gibt nichts besseres. Naja vielleicht ein bisschen Ben & Jerrys Eis, aber da das ja im Moment verboten ist, Gymondo sei Dank, bleibe ich bei Bettwäsche und Lieblingspulli.

6

Im Gegensatz zu Eileen hab ich mich gegen frische Frühlingsblumen entschieden und bin eher auf die Ozeanfrische angesprungen. Und ich kann euch sagen, dass Lenor Unstoppables Wäscheparfüm in der Variante “Fresh” riecht einfach nur himmlisch. Nicht zu intensiv, aber einfach frisch wie ein kühler Frühlingsmorgen, wenn der Tau noch auf den Gräsern liegt, kurz bevor die Sonne richtig aufgeht und es warm wird. Genauso. Zumindest für mich.

Wie wascht ihr so eure Wäsche? Mit allem drum und dran oder eher ohne viel Schnickschnack? Auf was könnt ihr gar nicht verzichten?
Oder geht es euch wie ich und beim Wäsche waschen hat der Mann die Hosen an?

2

13

No Comments

Leave a Reply