Interior

Sieben einfache IKEA-Hacks

19. Mai 2016 // Eileen

Schon lange wächst meine Pinterest-Liste mit echt coolen IKEA-Hacks so vor sich hin. Sie wird umfangreicher – und meine Einkaufsliste länger. Wenn ich irgendwann umziehe, dann möchte ich von meinem “alten” Zimmer einiges verkaufen und mich lossagen. Um Platz für Neues zu schaffen. Um mich zu verändern, denn mein Stil hat sich weiterentwickelt. Natürlich liebäugle ich auch mit teuren Wohnaccessoires und Möbeln, durchstöbere gerne Design-Shops und habe mir etwas Geld beiseite gelegt, um ein oder zwei teure Anschaffungen zu tätigen. Aber trotzdem lebe ich in einer IKEA-Blase. In einem Zimmer, welches man getrost in die nächste Filiale schleppen kann. So als “Wohnen auf 25qm”-Beispiel – nur ohne Klo und Küche. Der Schwede ist und wird wohl immer meine erste Anlaufstelle bleiben.

Aber damit die eigene Bude halt nicht nach “voll IKEA” aussieht, gibt es einige Tipps und Kniffe, um die Billys, Hemnes’, Malms und Co. aufzupeppen: IKEA-Hacks. Ich zeige euch heute meine 7 liebsten Kreativ-Ideen, um aus Massenware liebevolle Einzelteile herzustellen. Und meistens ist es doch sehr simpel 🙂

1. Topf-Makeover via Trendenser 

Terracotta ist irgendwie nicht so meins. Bisschen zu altbacken, bisschen zu glanzlos. Grau hingegen schon – passt super in mein Nicht-Farbkonzept (weiß-schwarz-grau). Mit ein bisschen Farbe wird aus dem billigen Topf Ingefära (1,50 Euro) ganz schnell ein Hingucker. Vor allem mit den gerade ach so angesagten Bananenpflanze oder Monstera.

ikea-hacks

2. Puschel-Stuhl via Darleenmeier 

Die Flausche-Fans unter uns kennen sie schon lange: Die Fell-Stühle. Sehen unfassbar teuer aus – und es gibt auch echt hochpreisige Hocker, bei denen man wirklich tief in die Tasche greifen muss. Wieso eigentlich? Mit dem 5-Euro-Hocker Marius von IKEA, Goldspray und Fell von Amazon geht’s auch selbstgemacht.

ikea-hacks-drei

3. Lattenrost-Board via Ich Designer 

Ein Lattenrost gehört nicht nur ins Bett, was ich dank dieses DIY gemerkt habe. Was für eine echt coole Idee, die klassischen Boards mal durch ein Unikat zu ersetzen. Was ihr braucht? Zwei Wandhaken, das Rost Sultan Lade für 10 Euro und S-Haken. Und natürlich etwas Papierkram und Deko, zum dranhängen 🙂

lattenrost-ikea-hacks

4. Schreibtisch-Garten via IKEA

Ein IKEA-Hack von IKEA selbst: Denn die kreativen Köpfe dort wissen natürlich auch einige Kniffe, wenn’s um ihre Produkte geht. Mein Highlight, wenn es um echt einfache Raffinesse geht: Der Kakteen-Garten. Eigentlich eine Schreibtisch-Aufbewahrung namens Kvissle (13 Euro) aus mehreren Boxen. Packt man die Deckel aber UNTER die weißen Schachteln, bepflanzt sie mit Blumenerde und kleinen Kakteen oder Succulenten, wird daraus schnell ein Indoor-Garten.

ikea-hacks-4-1

5. Couch-Ottomane via Melodrama 

Für alle Bastler und Fortgeschrittenen unter euch: Klar, dieser Hack ist schon schwieriger, aber umso geiler. Aus einem gläsernen Tisch (den ich übrigens auch so sehr hübsch finde, nur halt sehr “0815”) wird ein gold-grüner Ottomane. Die Möbelstücke sind schweineteuer – und das “Discount-Modell” von IKEA kann da super mithalten. Aus einem Vittsjö-Laptop-Tisch (60 Euro im Duo) wird mit Goldspray, Schaumstoff und Stoff dieses Einzelstück.

ikea-hacks-5

6. Das Küchen-Bett via Contemporist 

Erfindergeist sei Dank, kann man die Küche auch problemlos ins Schlafzimmer verlegen. Dieser Kerl hat für seine Freundin (?) mal eben ein Podest-Bett gebaut. Als Grundlage dienen dazu Küchenelemente, die sich in ganz viel Stauraum verwandeln. Und so ein Prinzessinnen-Bett sieht halt mega cool aus.

ikea-hacks-6

7. Kommoden-Makeover via Thislewoodfarms 

Eines der vielen wunderbaren Beispiele, wie aus den IKEA-Kommoden Hingucker werden. Man nehme dieses schnöde Holzteil (Tarva) für 79 Euro. Mit viel Farbe, neuen Knöpfen, Ideenreichtum und einer Erweiterung verwandelte Kari Anne den Klassiker zum Unikat. Bin begeistert – würde zwar eine andere Farbe wählen, aber alleine diese Bücher-Seite an der Kommode halte ich für ziemlich grandios.

ikea-hacks7

Artikel drucken

10 Comments

  • Reply Dani 19. Mai 2016 at 11:37

    Sehr coole Hacks! Der hocker gefällt mir total- wie cool dass ich hier noch so einen rumliegen habe – ich bestell eben mal Fell!! Danke! Gruß Dani

    • Reply Eileen 19. Mai 2016 at 11:59

      Berichte mal bitte, wenn du dich ans Werk setzt 🙂 Finde es immer sehr spannend, wie die Hacks dann umzusetzen sind 🙂 Liebe Grüße

  • Reply helene 19. Mai 2016 at 18:46

    Ich schraubte an einem Hocker mal eine Holzscheibe: http://www.harder-to-breathe.de/2016/02/diy-beistelltisch-aus-holz-ikeahack/ und ein Hocker ist noch übrig, da wird auch noch Stoff oder ein Kissen drübergezogen 😀

    • Reply Eileen 23. Mai 2016 at 16:25

      Wie mega das aussieht! Total schön!

  • Reply Svenja 20. Mai 2016 at 20:56

    Der Hocker und auch der Lattenrost “Hack” sind wirklich leicht umzusetzen und echt klasse! Vielleicht wird davon mal was umgesetzt 😉 Danke für den tollen Beitrag!

  • Reply Tine 21. Mai 2016 at 0:48

    Und ich dachte immer ich kenne schon alle Ikea Hacks! Danke, vor allem der Hocker und das Lattenrost Regal gefallen mir

  • Reply Malin 21. Mai 2016 at 19:43

    Auf die Ideen wäre ich ja nie gekommen! Super gut 🙂 Habe eure Seite gerade entdeckt und folge gleich mal

    Liebe Grüße
    Malin | Spark&Bark

  • Reply Ronny 21. August 2016 at 6:40

    Coole Hacks. Vor allem Hocker und Kommode. Zu dem Hocker hat Darleen noch mehr Beispiele auf ihrer Seite. Sieht wirklich teurer aus, als es am Ende ist 🙂

  • Reply Alexandra 28. August 2016 at 23:05

    no.6 ) Küchen Bett – toll!
    aber wie wurde aus weiss beige? Das muss ja ne wahnsinns Arbeit sein das zu bemalen?

  • Leave a Reply