Inspiration Lifestyle

Neues wagen: Wie ich in den letzten Wochen meinen Horizont erweitert habe

18. Mai 2020 // Eileen
Servus, hier grüßt Sporty Spice aus der neuen Wohnung

Werbung//

Servus liebe Leser, es gibt tatsächlich einen neuen Blogpost von mir! Nach einer kleinen gefühlten Ewigkeit sitze ich wieder am PC, vor diesem Blog der seit über 10 Jahren mein Internet-Zuhause ist. Und möchte euch mit einem Rezept und ein paar persönlichen Gedanken den Tag versüßen.

Wieso es so still auf dem Blog war, die letzte Zeit? Dazu gibt es schon bald ein neues Update. Aber so viel möchte ich schon mal verraten: Ich ziehe um. Nicht weg aus Berlin, aber weg aus der Altbau-Bude, die acht Jahre lang meine Welt war. Seit ich im Mai 2012 von NRW in die große Stadt zog, wohnte ich dort. Und ihr könnt euch sicher vorstellen, wie viel Zeug sich über die Jahre ansammelt. Ich sag’s wie es ist: Während Corona umzuziehen, ist alles andere als einfach. Parallel eine neue Wohnung einzurichten und eine alte gründlich auszumisten (samt Keller-Schreck), macht’s noch chaotischer.

zucchini möhren zitronen muffins zuckerfrei mit hella lemon
Na, jemand Lust auf einen kalorienarmen Nachtisch? Das Rezept gibt es weiter unten im Beitrag

Aber so langsam lichtet sich das Chaos, ich lebe nicht mehr nur in staubigen, halb ausgeräumten Zimmern und „Hilfe, wo kommt dieser Karton denn nun her“-Flüchen. Ich freue mich auf das neue Abenteuer, auch wenn mein Herz immer an meiner ersten Berlin-Bude hängen wird. Aber es war ein großer Wunsch von mir, auszuziehen und einen neuen, räumlichen Schritt zu wagen.

Eigentlich geht’s in diesem Blogpost hier noch gar nicht ausführlich um meinen Umzug und die neue Lebens-Situation. Trotzdem passt genau das Thema herrlich gut zur Kampagne, die ich seit rund einem Monat unterstütze: Die #ErfrischdeinenHorizont Kampagne von hella Mineralbrunnen. Denn wenn ein Umzug keine Erweiterung des Horizonts ist, dann weiß ich auch nicht. Und vor allem, Hand aufs Herz: So einen Umzug zu wuppen, kann einige Nerven und Schweißperlen kosten. Aber mit dem allerbesten Gefühl, wenn du’s geschafft hast!

Das Gefühl, in der neuen Bude nun Yoga machen zu können? Unbeschreiblich gut!

hella Mineralbrunnen (gibt’s seit über 50 Jahren) hat passend zur Kampagne eine neue Sorte auf den Markt gebracht: eine spritzige und fruchtig-leichte Abwechslung namens „hella lemon“. Erfrischt gleich doppelt, dank Kohlensäure und Zitronengeschmack. Mir persönlich ist Zitrone ja der liebste Geschmack im Mineralwasser. Mit das Beste daran? Ohne einen Blick auf die Kalorien zu werfen, könnt ihr hella lemon genießen – denn die Sorte verzichtet auf Zucker und Süßungsmittel, ist also kalorienfrei wie normales Mineralwasser.

Bei der hella-Kampagne geht’s, wie der Name schon sagt, darum, etwas Neues zu wagen. Wie auch immer das für euch ganz privat aussehen mag. Für mich heißt das: Dinge anpacken, endlich mal machen, weiterführen und sich selbst in den Po treten, statt aufzugeben. Denn mal ehrlich: Es gibt bestimmt zig Dinge, die auch ihr auf eurer eigenen imaginären To-Do-Liste immer wieder nach unten setzt, statt sie abzuhaken. Deswegen arbeite ich seit 4 Wochen nun an mir und einigen Skills. Die können für euch klein und popelig aussehen, für mich persönlich sind sie es aber nicht.

Yoga-Videos und kleine Stretching-Übungen sind mein neuer Alltag

Zum Beispiel mache ich seit der Corona-Zeit nun jeden Morgen von 7.30 Uhr bis 8 Uhr Yoga und Fitness-Übungen. Etwas, was ich vorher höchstens kopfschüttelnd belächelt habe und mich im Bett noch mal umgedreht habe. Aber diese Routine hilft mir so unfassbar gut während der Zeit im Home-Office. Ich bin wacher, fühle mich bereit für 8 Stunden am Schreibtisch und tue ein bisschen was für meinen Körper. Denn groß bewege ich mich momentan leider nicht. Und ich komme mit den Fingern schon fast an meine Knie, wenn ich mich nach unten dehne ;). Ich unbiegsame Kartoffel konnte Anfang des Jahres noch höchstens meine Oberschenkel berühren.

Eine andere Aufgabe, die ich mir im Zuge von #ErfrischdeinenHorizont gestellt habe: Die berufliche Weiterbildung. In kleinem Rahmen, neben der Arbeit als abendliche Aufgabe maximal 1x die Woche mit Online-Schreibkursen und Videos. Denn so gerne ich Journalistin bin und Artikel schreibe, so gerne möchte ich meine Fähigkeiten ausbauen und erweitern. Für mehr Ideen, die nur so aus mir heraussprudeln.

Ich liebe Bücher – ein eigener Roman? Ein großer Traum!
Weiterbildungen via PC bequem vom Bett oder Sofa aus: Fällt mir nun leichter, als gedacht

Hin zu Autoren-Kniffen und künstlerischen Feinheiten. Hin zu noch mehr Empathie für Figuren und Emotionen. Wieso? Weil mein Wunsch von einer eigenen RomCom-Trilogie wohl niemals aufhören wird. Ich kann im Urlaub oder an Wochenenden einen solchen Schnulzen-Teenieroman in einem Zug wegatmen, denn ich stehe unheimlich auf diese seichten Dramen und Romanzen. Und möchte mich hier weiterbilden und von den Autorinnen und Autoren lernen, die schon Publikationen im Regal stehen haben. Das ist ein Schritt, der vermutlich lange Monate und Jahre braucht – aber jeder hat mal irgendwann mit der ersten Zeile angefangen, richtig? 🙂 Falls ihr einen ähnlichen Wunsch hegt, ich schaue mir aktuell Wattpad-Weiterbildungen via Skillshare an, aber es gibt diverse (auch kostenlose) Möglichkeiten, seinen Horizont in diese Richtung hin zu erweitern.

Eine dritte Sache, die ich vor etwa einem Monat endlich angepackt habe, ist das Backen. Mag lächerlich klingen, aber ich kann es überhaupt nicht. Ich koche für mein leben gerne und behaupte mal, dass ich das gut hinbekomme. Aber beim Backen verliere ich höchstens sehr viele Nerven und bekomme graue Haare. Weil irgendwas nicht klappt, aufgeht, hochgeht, fest wird oder flüssig bleibt. Und am Ende auch mit viel Verzierung nicht zu retten ist. So zumindest mein letzter Stand, weswegen ich das Backen seit Jahren anderen Freundinnen überlasse und für die herzhaften Dinge zuständig bin.

zucchini möhren zitronen muffins zuckerfrei mit hella lemon
Nach gelungener Back-Kunst darf man ruhig stolz auf sich sein 😉
zucchini möhren zitronen muffins zuckerfrei mit hella lemon
Ist auch nicht schlimm, sich gleich mehrere der kleinen Leckereien zu gönnen

Aber wieso das nicht einfach mixen? Mit süßen und herzhaften Zutaten zusammen habe ich leckere Muffins gebacken, die mehr als gelungen sind. Gemüse schmeckt nämlich auch himmlisch im Nachtisch. Saftig lecker – und vor allem nicht zu süß. Ohne Schiss zu haben, was Kalorien angeht: Denn passend zum zucker- und süßungsmittelfreien hella lemon sind meine Muffins ohne Industriezucker. Und wenn ich das ohne Fluchen und größere Katastrophen hinbekomme, dann auch ihr!

Das Rezept für die Zitronen-Zucchini-Möhren-Muffins möchte ich hier nun mit euch teilen.

zucchini möhren zitronen muffins zuckerfrei mit hella lemon
Die fertigen Muffins mit Frosting – SOOO lecker!

Rezept für 12 Muffins

  • 200 Gramm Möhren
  • 200 Gramm Zucchini
  • 1 Bio-Zitrone
  • 50 ML hella lemon
  • 40 ML Agavendicksaft
  • 3 Eier
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • 150 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Margarine
  • Optional: 80 Gramm Frischkäse
  • Optional: 20 Gramm Puderzucker
zucchini möhren zitronen muffins zuckerfrei mit hella lemon
Na, habt ihr schon die neue Sorte hella lemon probiert?

So wird’s gemacht

  1. Möhren, Zucchini und Schale der Zitrone raspeln und die Masse gut ausdrücken. Die Suppe, die beim Ausdrücken entsteht kommt weg, das kleine Gemüse-Häufchen behalten wir.
  2. Margarine, hella lemon und Agavendicksaft vermengen und luftig aufschlagen. Dann Backpulver, Zimt und Mehl dazusieben.
  3. Gemüse-Raspel unterheben und alles in Muffin-Förmchen füllen. Alles bei 200 Grad etwa 30 Minuten ab in den Ofen.
  4. Wer mag, kann sich während die Muffins im Ofen backen, ans optionale Frosting machen: Saft der Bio-Zitrone mit 3 EL hella lemon, Puderzucker und Frischkäse cremig rühren.
  5. Wenn die Muffins aus dem Ofen kommen und abgekühlt sind, Frosting drübergeben und alles noch mal kurz erkalten lassen.
  6. Schmecken lassen!

Gar nicht so schwer, oder? Wenn ich das beim ersten Mal hinbekomme, dann schafft ihr das auch. Ohne Fluchen. Und damit komme ich auch schon zum vierten und letzten „Aha“-Erlebnis meiner kleinen Reise mit hella lemon. Und zwar der Erkenntnis, dass an sich selbst glauben und stolz auf sich sein, auch eine Horizont-Erweiterung ist. Denn mir sind damals Nullkommanix Sachen eingefallen, die ich an mir nicht mag und ändern will, die mir an Erfahrungsschatz fehlen, die ich verändern will. Die andere eben besser machen, als ich. Aber wisst ihr, was mir wirklich geholfen hat? Auf mich selbst zu hören und mich selbst mal zu loben. Etwas, was ich nachweisbar seit vielen Jahren absolut nicht gut kann. Vor allem nicht, wenn ich mit mir und meinen Gedanken ganz alleine bin.

Einfach mal an sich selbst glauben und nicht so streng mit sich sein – auch eine gute Art der Weiterentwicklung

Also kommen hier abschließend fünf Dinge, die ich neu über mich lernte, reflektierte – und für gut befunden habe:

  • Ich bin gar nicht so mies im Backen, wie ich noch vor ein paar Wochen dachte.
  • Meinen Zuckerkonsum weiter zu reduzieren (auch wenn die Fastenzeit über Ostern lange vorbei ist), klappt super! Die neue Sorte hella lemon ohne Zucker & ohne Süßungsmittel kommt mir da sehr gelegen.
  • Ich hätte nie (!) für möglich gehalten, dass ich Kartoffel mich mal regelmäßig bewegen will. Und bin stolz drauf, das in meinem Tempo und Mini-Fortschritt durchzuziehen.
  • Neben der Arbeit tagsüber ist noch an einem Tag unter der Woche genug Motivation da, mich um mein Weiterbildungs-Herzensprojekt zu kümmern.
  • Ich bin vermutlich etwas naiv und zu freundlich, aber will das nicht ändern. Denn ich mag meine positive Art, Menschen zu vertrauen.

Glaube mir: Es lohnt sich immer, seinen Horizont zu erweitern. Das ist etwas, was – egal wie alt man wird oder sich vielleicht in schlechten Momenten fühlt – nie aufhören soll. Also: Welche Eigenschaften/Fortschritte findet ihr an euch super? Und was habt ihr euch vorgenommen, mal Neues zu wagen/zu probieren? Oder habt es sogar schon angepackt? Lasst es mich gerne via Kommentar wissen!

// Dieser Beitrag entstand in liebevoller Zusammenarbeit mit hella Mineralbrunnen. Mehr Infos gibt’s hier auf Instagram.

No Comments

Leave a Reply